Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Unterstützung bei den Katzenkastrationen im Landkreis Pfaffenhofen

Pfaffenhofen an der Ilm, Deutschland

Unterstützung bei den Katzenkastrationen im Landkreis Pfaffenhofen

Fill 100x100 bp1515762555 sydney

Auch im Landkreis Pfaffenhofen gibt es viele heimatlose Straßenkatzen. Über Kastrationsaktionen und Futterplätze versucht unser Verein das damit verbundene Tierleid einzudämmen. Für die dadurch entstehenden Kosten benötigen wir finanzielle Hilfe.

L. Schübel von Tierschutzverein Pfaffenhofen und Umgebung e.VNachricht schreiben

In Deutschland gibt es ca. 2 Millionen Straßenkatzen. Dabei handelt es sich um Katzen, die ausgesetzt wurden oder zurückgelassen  und deren zahlreiche Nachkommen. Auch im Landkreis Pfaffenhofen gibt es über 100 solcher obdachlosen Katzen. Sie stammen meist von Höfen, die den Überblick über ihre Katzen verloren haben.

Die Folge ist eine weitere unkontrollierte Vermehrung. Daraus resultieren harte Kämpfe unter Katern, weitere trächtige Katzen, Krankheiten und verhungernde Kätzchen. Um dem Vorzubeugen startet unser Verein regelmäßig Kastrationsaktionen wild lebender Katzen. Alle scheuen Katzen, die nicht als Haustiere geeignet sind, werden gefangen, kastriert und dann an einer Futterstelle weiterhin versorgt und ihre Gesundheit überwacht. 

Da die Kastrationen oft hohe Kosten mit sich ziehen, sind wir als gemeinnütziger Verein, der sich hauptsächlich durch Spenden finanziert, auf finanzielle Hilfe angewiesen. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten