Deutschlands größte Spendenplattform

Beendet Dönberger Mahnmal zur Erinnerung an die Toten der beiden Weltkriege

Ein Projekt von Kameradenverein und Bürgerverein Dönberg e.V.
in Wuppertal, Deutschland

Dönberger Mahnmal zur Erinnerung an die Toten der beiden Weltkriege. Der Kameradenverein Dönberg e.V. und der Bürgerverein Dönberg e.V. möchten gemeinsam das durch den Sturm Friederike zerstörte Mahnmal wieder aufbauen. Hierzu benötigen wir Spenden.

H. Lüppken
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Das Profilbild zeigt das Mahnmal nach der Zerstörung durch "Friederike".
Das Mahnmal erinnert an die Toten der beiden Weltkriege und wurde am 23. Juni 1929 erstmals eingeweiht.
Nach dem zweiten Weltkrieg wurden Bronzetafeln mit den Namen der Gefallenen angebracht und das Mahnmal am 15. November 1953 erneut eingeweiht.
Am 18. Januar 2018 zerstörte der Sturm Friederike das Mahnmal erheblich.
Das Mahnmal ist eine private Initiative der Vereine und erhält keinerlei Zuschüsse. Alle Pflege- und Instandsetzungsarbeiten werden von ehrenamtlichen Mitgliedern der Vereine ausgeführt.
Wir bitten um Ihre Spende um die Erinnerung an die verheerenden Kriege und die vielen Toten aufrecht erhalten zu können. Von deutschem Boden darf nie wieder ein Krieg ausgehen.
Danke für Ihre Unterstützung.

Dieses Projekt wird auch unterstützt über