Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Mein Freiwilligendienst in Tansania

Moshi, Tansania

Mein Freiwilligendienst in Tansania

Fill 100x100 default

Hallo mein Name ist Lea-Sophie und ich werde Anfang September mein Freiwilligendienst in Tansania absolvieren. Zusammen mit dem Tanzanian Red Cross Society werde ich an Schulen helfen. Jede Spende trägt zur Hilfe des Projektes direkt bei.

Lea-Sophie P. von DRK - Landesverband Westfalen-Lippe e.V.Nachricht schreiben

Hallo,
Ich bin Lea-Sophie, 18 Jahre alt und komme aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Maburg.
Derzeit mache ich mein Abitur. Anfang September werde ich für ein Jahr lang nach Tansania gehen und dort ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren.
Meine Einsatzstelle wird in Moshi, einer Stadt in Tansania, sein. Moshi hat ca. 160.000 Einwohner und liegt am Südhang des Kilimajiaro.
Vor Ort werde ich an einigen Schulen unterrichten und die Lehrkräfte entlasten. Mein Ziel ist es die Bildungsarbeit in kleinen Teilen zu unterstützen und gewonnene Erkenntnisse nach Deutschland mit zurück zunehmen. 

Weshalb brauche ich deine Spende?
Der Frewilligendienst weltwärts wird zu 75% von dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert. Die restlichen 25% muss die Entsendeorganisation tragen. Da die Mittel allerdings oft nicht ausreichen, bzw. auch für die Zukunft die Nachhaltigkeit solcher Projekte zu garantieren, bin ich und meine Entsendeorganisation auf die Unterstützung von Spender/innen angewiesen. 
Dabei ist wichtig zu wissen, dass mit den Spendengeldern mein Einsatz und Dienst vor
Ort unterstützt wird und nicht die Projekte selbst. Somit sind die Spender/innen direkt daran beteiligt mir meinen Aufenthalt zu ermöglichen, wovon indirekt auch das Projekt profitiert. 

Vielen Dank! -  Kuwashukuru 
Lea-Sophie 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten