Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Schnecke im Ohr - Wenn taube Kinder plötzlich hören

Fill 100x100 default

Dass Anna hört, ist der modernen HNO-Medizin zu verdanken. Um die Möglichkeit der Spitzenmedizin in Essen noch weiter zu verbessern, soll in den kommenden Jahren die HNO-Klinik erweitert und ein neu entwickelter OP-Roboter angeschafft werden.

J. Ness von Stiftung Universitätsmedizin EssenNachricht schreiben

Anna ist ein aufgewecktes Kind: neugierig und offen für die Wunder der Welt. Sie liebt es, im Kindergarten mit ihren Freunden zu spielen. Doch Anna ist taub. Schon der Hörtest direkt nach der Geburt war bereits auffällig, weitere Untersuchungen gaben schließlich Gewissheit. 
Die erste Zeit war sehr schwierig für die Familie, doch für Anna gab es Hoffnung. Weil die kleinen Haarzellen in ihrem Ohr zerstört sind, kann sie nicht hören. Doch ihr Hörnerv ist funktionsfähig. Deswegen erhielt sie in der HNO-Klinik des Universitätsklinikums Essen ein besonderes Hörimplantat.
In einer vierstündigen Operation wurde ihr auf beiden Seiten ein sogenanntes Cochlea-Implantat eingesetzt. Cochlea-Implantate sind elektronische Hörprothesen, mit deren Hilfe Hörverluste behandelt werden können– auch dann, wenn starke Hörgeräte nicht mehr helfen. Die Implantate übernehmen einen Teil des natürlichen Hörvorgangs. 

Die kleine Anna kann heute dank der modernen HNO-Medizin hören!
 
Helfen Sie mit, kleine Wunder wie dieses auch für viele andere Patienten möglich zu machen. Ihre Spende hilft, die Spitzenmedizin im Bereich HNO zu fördern – um beispielsweise Gehörlose wieder hören zu lassen. Die HNO-Klinik wird in den kommenden Jahren erweitert und wird sich zu einem der innovativsten operativen HNO-Zentren in Europa entwickeln. Um sicherer, schnell und besser operieren zu können, soll ein neu entwickelter OP-Roboter angeschafft werden. Hiermit können Kopf-Hals-Tumoren extrem präzise und nebenwirkungsarm operiert werden.

Spenden Sie jetzt! Jeder Betrag hilft!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140