Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Kongress mit Beschneiderinnen in Guinea-Bissau 5. – 11. April 2018

Fill 100x100 bp1521017733 854b053a ea59 4cf8 9df6 1475bbaeff60

WIR KÖNNEN FGM STOPPEN! Wir organisieren ein Treffen mit 60 Beschneiderinnen und insgesamt ca. 150 Frauen der Region Guinea-Bissaus. Durch Verständnis und Aufklärung zum Erfolg gegen weibliche Genitalverstümmelung. Wir bieten neue Perspektiven!

B. Bojang von Crocodile e.V.Nachricht schreiben

5. – 11. April 2018
WIR KÖNNEN FGM STOPPEN MIT EURER HILFE!

Das Projekt wird vom Verein Crocodile e.V. organisiert. Auf lokaler Ebene helfen wir geflüchteten Frauen, die aufgrund von weiblicher Genitalverstümmelung oder Zwangsheirat, nach Europa kommen.

Wir haben uns als Ziel gesetzt in den nächsten Jahren viele weitere Beschneiderinnen zu stoppen. Mit ihnen, der Gemeinde, Lehrerinnen und den religiösen Vorständen der Dörfer und Städte wollen wir in Workshops arbeiten und in die Diskussion treten. Wir klären auf über die Folgen der Traditionen und schildern, was Beschneidung und Zwangsheirat für die Frauen bedeutet.

Kurzfristig haben wir ein großes Treffen organisiert. In verschiedenen Städten Guinea-Bissaus werden vom 5. – 11. April 2018 ca. 60 Beschneiderinnen und insgesamt ca. 150 Frauen der Region zusammen kommen. Bintou Bojang, Gründerin der Organisation, darf als Gastgeberin auf diesem Kongress die Arbeit von Crocodile e.V. vorstellen. Sie nutzt diese einmalige Gelegenheit mit so vielen Beschneiderinnen in Kontakt zu kommen und sie davon zu überzeugen die Beschneidungen zu beenden. Als lokalen Kooperationspartner konnten wir die Organisation Mandinka Community für die Veranstaltung gewinnen!

Nur mit Euren Spenden kann die Reise umgesetzt werden.

Workshop mit Beschneiderinnen in betroffenen Gebieten Afrikas
zum Thema: Berufswechsel – Von der Beschneiderin in die Landwirtschaft

  • Tag: Willkommen und kulturelle Feier zu Kennenlernen
  • Tag: Workshop und freier Abend unter dem Motto Futuwo (Heiraten) "Was bedeute heiraten und Beschneidung für uns?"
  • Tag: Diskussion mit Religiösem Vorstand
  • Tag: Schulbesuch und Seminar mit Lehrerinnen

Wir freuen uns über jede noch so kleine Spende. Jeder Euro hilft.

BITTE TEILT DIESEN SPENDENAUFRUF, damit noch mehr Menschen helfen können weibliche Genitalverstümmelung zu beenden!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten