Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Kinderheim in Nordghana

Jirapa, Ghana

Kinderheim in Nordghana

Jirapa, Ghana

Im Kinderheim in Jirapa, Ghana, leben 26 Kinder, die dort die Chance auf Bildung und ein besseres Leben bekommen. Die Kinder lernen Selbstständigkeit, Verantwortung und Zusammenhalt und ich darf hier für 2 Jahre mitarbeiten.

Maria W. von Kinderhilfe Westafrika e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Zusammen mit der ghanaischen Organisation Firm Lifeline Ministries hat die Kinderhilfe Westafrika e.V. in Jirapa ein Heim für Waisen und benachteiligte Kinder aufgebaut. Hier bekommen die Kinder, deren Familien sich nicht mehr ausreichend um sie kümmern, einen besseren Start ins Leben. In der benachbarten Schule werden sie unterrichtet und im Heim bekommen sie die Verpflegung und Zuwendung, die sie benötigen. Dabei lernen sie, selbstständig zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen, aber auch, in der Gruppe zusammenzuhalten. Im Moment leben hier 26 Kinder im Alter von 8 bis 20 Jahren, sowie Mama Bibiana, die sich um die Kinder kümmert.

Jedes Jahr werden zwei Freiwillige von der Kinderhilfe nach Jirapa entsandt, um sich hier um die Kinder und das Heim zu kümmern. Einer der beiden kümmert sich auch um den Computerunterricht in der benachbarten Schule. Die beiden Freiwilligen leben mit auf dem Gelände des Kinderheimes und sind so rund um die Uhr für die Kinder da.

Konkret beinhalten die Aufgaben der Freiwilligen im Heim folgendes:
  • Verbrauchsgegenstände organisieren und verteilen. Dazu gehören Stifte, Schulbücher, Zahnbürsten, etc.
  • Sich um die medizinische Belange der Kinder kümmern, z.B. Krankenversicherung verlängern und im Krankheitsfall ins Krankenhaus gehen.
  • Nach der Schule Hausaufgaben mit den Kindern machen und ihnen Nachhilfe geben.
  • Mit den Kindern spielen, basteln, backen, ...
  • Einfach für die Kinder da sein, ihnen zuhören und eine möglichst schöne Kindheit schenken.

    In dem Projekt fallen natürlich fortlaufend Kosten an. So müssen zum Beispiel Reparaturarbeiten durchgeführt, neue Dinge gebaut oder die Kosten des Freiwilligendienstes mitfinanziert werden.
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020