Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert #Stop10seconds: Spenden-Aktion gegen den Hunger

#Stop10seconds: Alle 10 Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen von Hunger. Allein im Südsudan sind rund 29.000 Kinder durch schwere akute Mangelernährung vom Tod bedroht. UNICEF hilft ihnen mit nahrhafter Erdnusspaste und therapeutischer Spezialmilch

K. Telesio von UNICEFNachricht schreiben

Noch immer stirbt weltweit alle 10 Sekunden ein Kind unter 5 Jahren an den Folgen von Hunger. Alle 10 Sekunden!  
 
Im Bürgerkriegsland Südsudan sind nach Schätzungen von UNICEF allein in den kommenden Wochen rund 29.000 Kinder durch schwere akute Mangelernährung vom Tod bedroht. Zu den Schrecken des Bürgerkriegs kommen zerstörte Ernten, mangelndes sauberes Trinkwasser, Krankheiten und eine weitere drohende Hungersnot hinzu. Die Auswirkungen sind für die Schwächsten der Gesellschaft besonders verheerend: Die Kinder leiden!
 
UNICEF versorgt gemeinsam mit Partnern mangelernährte Kinder mit therapeutischer Spezialnahrung. Weiter stellt UNICEF Medikamente bereit und unterstützt die Versorgung mit Trinkwasser. 

UNICEF-Kampagne #Stop10Seconds

Jeder kann dazu beitragen, dass nicht länger alle zehn Sekunden ein Kind sein Leben verliert, weil es nicht ausreichend zu essen bekommt - gemeinsam mit der UNICEF-Kampagne #Stop10Seconds.

Das Ziel: 10.000 Kinder im Südsudan vor dem Hungertod retten! 

Die Kampagne #Stop10Seconds will mit den gesammelten Spendengeldern eine Hilfslieferung in den Südsudan finanzieren. Damit sollen 10.000 mangelernährte Kleinkinder etwa vier Wochen mit Erdnusspaste und therapeutischer Spezialnahrung behandelt werden.

Mach mit, engagier Dich, sag auch: #Stop10Seconds!
Ohne diese Nahrung, werden täglich weitere Kinder verhungern!
 
Die unten angegebenen Hilfsgüter stehen beispielhaft für die benötigte Hilfe vor Ort.