Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Unterstütze unser Stipendienprogramm in Tschetschenien

Grosny, Russland

Unterstütze unser Stipendienprogramm in Tschetschenien

Fill 100x100 bp1521836646 img 2574

„Studieren Ohne Grenzen“ vergibt Stipendien an leistungsbereite und zu sozialem Engagement motivierte Tschetschen*innen, um ihnen einen studienvorbereitenden Aufenthalt in Deutschland zu ermöglichen.

J. Hellmig von Studieren Ohne Grenzen Deutschland e.V.Nachricht schreiben

Das Stipendienprogramm

Wir wollen die Gestalter*innen von morgen fördern. Deswegen vergibt „Studieren Ohne Grenzen“ Stipendien an leistungsbereite und zu sozialem Engagement motivierte Tschetschen*innen, um ihnen einen studienvorbereitenden Aufenthalt in Deutschland zu ermöglichen. Neben den fachlichen Qualifikationen der Stipendiat*innen ist vor allem die Bereitschaft, eigene zivilgesellschaftliche Ideen zu entwerfen und auszuarbeiten, die langfristig zur Entwicklung ihrer Heimat betragen können, ein entscheidendes Auswahlkriterium.

Das Stipendium umfasst die Deckung des Lebensunterhalts sowie alle anfallenden Kosten für Sprachkurse und Studium und ist zunächst auf ein Jahr angelegt. In dieser Zeit stehen der Spracherwerb und die Vorbereitung auf ein mögliches Fachstudium im Fokus des Aufenthalts. Des Weiteren werden die Stipendiat*innen bei der Suche nach Praktikumsplätzen und anderen Weiterbildungsmöglichkeiten im NGO-Breich unterstützt.

 
Unsere Stipendiat*innen
Zalina ist seit August 2009 in Tübingen. Nach einem Jahr Deutsch-Lernen hat sie ein Bachelor-Studium in Informatik aufgenommen, welches sie im Oktober 2017 erfolgreich abgeschlossen hat. Derzeit arbeitet sie intensiv an ihrem Projekt: Sie möchte einen Online-Fremdsprachenunterricht für Jugendliche in Tschetschenien auf die Beine stellen, weil nur wenige Tschetschen*innen Fremdsprachen sprechen und deshalb kaum die Möglichkeit haben, Kontakte ins Ausland zu knüpfen. Zalinas Idee ist, dass Sprachstudierende aus Deutschland Jugendliche in Tschetschenien online unterrichten.

Ibragim wird im April 2018 nach Tübingen kommen. Er wird zunächst intensiv Deutsch lernen und danach Praktika absolvieren und verschiedene Veranstaltungen der Erziehungswissenschaften besuchen. In Tschetschenien möchte er sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen die soziale Eingliederung erleichtern, zum Beispiel durch die Organisation von Sportplätzen. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten