Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fotovoltaik-Inselanlage zur ländlichen Elektrifizierung in Indonesien

bibis, Gunung Kidul, Indonesien

Fotovoltaik-Inselanlage zur ländlichen Elektrifizierung in Indonesien

Fill 100x100 bp1518721962 foto sept 2017

Indonesien ist ein Entwicklungsland mit sehr hohen Wachstumsraten, im Moment gibt es dort aber ungefähr noch 13.000 Dörfer, die noch nicht mit Strom versorgt sind. Die Photovoltaik-Inselanlage ist die richtige Lösung für dieses Problem.

F. Josopandojo von Technik ohne Grenzen e.V.Nachricht schreiben

Hintergrund:

Indonesien ist ein Entwicklungsland mit sehr hohen Wachstumsraten, im Moment gibt es dort aber ungefähr noch 13.000 Dörfer, die noch nicht mit Strom versorgt sind. Dabei muss weiterhin sehr viel Geld in den Ausbau der neuen Stromnetze und Erzeugungsanlagen durch das Land und die Bevölkerung investiert werden. Allein in Dörfern mit installierter Strominfrastruktur können nicht alle Menschen davon profitieren, denn viele arme Menschen können sich die Kabelverbindungen zu ihren Häusern nicht leisten oder in vielen Fällen einfach die Stromgebühren nicht bezahlen. Dorf Bibis in Gunung Kidul ist ein nur eines von vielen Beispielen. Dort haben einige Familien bereits Strom in ihrem Haus, andere Familie "kaufen" Strom von ihren Nachbarn für niedrigeren Preis. Es gibt auch Familien, die noch traditionelle Öllampen und Kerzen für Beleuchtung verwendet, welche für die Lungengesundheit (bei hoher Nutzungsfrequenz im geschlossenen Raum) wegen gefährlicher Brenngase schädlich sind. Außerdem reicht die Beleuchtungsstärke von Kerzen und Öllampen oft nicht aus, sodass weiteres Probleme wie Sehstörungen verursacht werden können. 

Die Photovoltaik-Inselanlage ist die richtige Lösung für dieses Problem, da sie emissionsfrei, unabhängig und flexibel ist. Wir planen für jedes Haus eine einzelne kleine off-grid-PV-Anlage und werden dieses System mit effizienten LED Lampen kombinieren. Mit Hilfe dieser Anlage kann Energiemenge für eine Beleuchtungsdauer von 6 bis 12 Stunden im Haus und 4 Stunden Außenbeleuchtung erzeugt werden. Daneben wird sie auf eine große Batteriekapazität ausgelegt, sodass die Anlage trotz schlechtem Wetter Strom für 4 Tagen konstant bereitstellen kann (Versorgungssicherheit). Im Herbst 2018 wird unser Team nach Indonesien fliegen und mit unserem Partner (Rumah Energi) zusammenarbeiten. Am Anfang werden wir ca. 3 PV-Anlagen-Sets beim Training Center unseres Partners installieren. Dabei werden wir unseren Partner durch einen Workshop theoretisch und praktisch trainieren. Er wird lernen, wie man die Komponente der PV-Inselanlage auswählen, installieren und montieren muss, damit sie die Nutzung dieser Technologie in der nahen Zukunft verbreitet werden kann. Danach werden wir diese Lösung in die Praxis bringen, indem wir 20 Inselanlagen für 20 Haushalte im Dorf Bibis gemeinsam installieren. 


Ziele:

Unser Hauptziel in diesem Projekt ist nicht nur eine Hilfe für Menschen in Dorf Bibis zu leisten sondern auch ein Wissenstransfer, um eine hohe Umsetzungsquantität (in vielen Provinz in Indonesien) durch unseren Partner in der Zukunft zu erzielen. Wir vertrauen Rumah Energi als unser Projektpartner, da sie bereits sehr viele Erfahrung bei der Verbreitung einfacher erneuerbaren Energietechnologie in ländliche Gebiete gesammelt hat (Umsetzung von über 20.000 Kleinstbiogasanlagen in Indonesien).

 
Wir freuen uns über Ihre Spende und beantworten gerne Ihre Fragen!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten