Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Hilfe für Jaden aus Dresden

Fill 100x100 default

Jaden aus Dresden ist schwer erkrankt. Im Alter von 2 Jahren wurde bei ihm ein Wilms-Tumor diagnostiziert. Seitdem kämpft der 7-Jährige gegen den Krebs und hat dabei bislang einen unglaublichen Leidensweg hinter sich gelassen.

M. Rüssel von rautenherz e.V.Nachricht schreiben

Im Alter von 2 Jahren, am 1. November 2013, wurde bei Jaden aus Dresden ein Wilms-Tumor diagnostiziert. Die Ärzte der Uniklinik in Dresden waren aber guter Dinge, da mit großen Heilungschancen gerechnet wurde. Es folgte eine 4-wöchige Chemotherapie und dann eine Operation. Der Tumor und die rechte Niere wurden entfernt. Bis zum 4. Juli 2014 erhielt Jaden erneut eine Chemotherapie ohne Zwischenfälle. Es folgte ein unbeschreiblicher Leidensweg über mehrere Jahre. (Ausführlichere Informationen findet ihr auf: https://www.facebook.com/krebstagebuchvonJaden/)

Mit neuem Mut und großer Hoffnung startete Jaden mit seiner Familie in das neue Jahr 2018. Doch ein MRT-Termin im Rahmen der Nachkontrolle brachte Unauffälligkeiten in Jadens Lunge hervor. Daher wurde am 1. Februar 2018 ein CT durchgeführt mit dem Ergebnis, dass sich erneut Metastasen in Jadens Lunge gebildet haben – unfassbar! 

Das oberste Ziel lautete, eine neue Behandlungsmethode für Jaden zu finden. Dafür entstanden Fahrtkosten und natürlich auch Kosten der Unterbringung für Jadens Familie. Leider übernahm die Krankenkasse nur Kosten für eine Behandlung in Jadens Heimatstadt Dresden und so starteten wir die Spendenaktion bei betterplace.

Im Zuge der Suche nach einer Behandlung kontaktierten wir verschiedene Kliniken im In- und Ausland. Bevor dieser Weg allerdings weiter beschritten werden konnte, verschlechterte sich Jadens Gesundheitszustand Ende März drastisch:

Jaden wurde auf die Intensivstation der Universitätsklinik in Dresden verlegt und die laufende Chemotherapie abgebrochen. Sämtliche Planungen hinsichtlich Jadens weiterer Behandlung (im Ausland) rückten in weite Ferne. Die Situation war äußerst prekär.

Doch nachdem Jaden die Klinik verlassen durfte und zuhause eine alternative Behandlung erhielt, verbesserte sich sein Gesundheitszustand rapide. 

Wir sind sehr glücklich über die aktuelle Entwicklung, die durch viele Faktoren beeinflusst wurde – allen voran von Jadens unbändigem Willen. Immer wieder hat er seiner schweren Krankheit die Stirn geboten und den Kampf angenommen. Jetzt hat der junge Held endlich die Oberhand gewonnen.

Als Nächstes steht eine Immuntherapie in einer Thüringer Klinik für Alternativmedizin an. Jadens Immunsystem ist durch die vielen Chemotherapien stark belastet und soll nun wieder aufgebaut werden. Die Therapie muss von der Familie zum Großteil selbst bezahlt werden. 

Wir bitten Euch daher von Herzen um Unterstützung für Jadens Therapie in Thüringen.

Hier findet ihr Jaden bei Facebook: https://www.facebook.com/krebstagebuchvonJaden/

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten