Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Vidarbha Peace Project

Dhanoli/ Wardha Distrikt, Indien

Vidarbha Peace Project

Fill 100x100 bp1517305479 27153195 10215347167292318 513053202 n  2

Viele Bauern begehen in Zentraliniden Suizid, weil sie zu wenig Geld mit dem Verkauf ihrer Erzeugnisse verdienen. Dieses Projekt soll den Bauern zu einem direkten Marktzugang und damit höherem Einkommen und einem Leben in Frieden und Würde verhelfen.

D. Straub von Eine Welt LeipzigNachricht schreiben

Extrem viele Bauern in Indien sind sich selbst und extremer Armut überlassen. In der Region Vidarbha, in der auch das Dorf Dhanoli liegt, haben sich in den letzten Jahren tausende Bauern das Leben genommen. Besonders krass ist das Problem für Baumwollbauern:
Der Verkauf von reiner Baumwolle reicht den Farmern oft kaum zum Überleben, da die Preise auf dem Markt zum einen wegen der subventionierten Weltmarktpreise und zum anderen wegen der ausbeuterischen indischen Mittelsmänner und Händler verschwindend gering sind. Diese wirtschaftliche Abhängigkeit und das extrem harte Bauernleben führen zu einer komplexen sozialökonomischen Abwärtsspirale, die zu viele Bauern in Depression und am Rande der Gesellschaft zurücklässt.
  
Mit unserem Pilot-Projekt wollen wir eine radikale Veränderung der wirtschaftlichen Abhängigkeit der Farmer erzielen. In einer ersten Projektphase in der Region haben wir daher das Dorf Dhanoli ausgewählt, um  zunächst exemplarisch das Leben einiger Bauern zu verbessern. Dhanoli liegt etwa 25 Kilometer von der nächstgrößeren Stadt Wardha entfernt, ist auf 3 Seiten von Flüssen ohne eine Brücke umgeben und somit von fast jeder Infrastruktur abgeschnitten. Zu Monsunzeiten steigt das Wasser teils so hoch, dass das Dorf von außen nicht zu erreichen ist.
Während der zweiten Phase im März und April dieses Jahres haben wir mit den Dorfbewohnern gemeinsam von Spendern finanzierte Webstühle in der Mitte des Dorfes aufgebaut. Diese von den Bauern als äußerst hilfreich und wichtig benannten Maschinen sind Teil unseres langfristigen Ziels:
 
                  Verschaff Dir hier einen Überblick über unsere Projektphase vor Ort in Dhanoli:
                              https://www.youtube.com/watch?v=bpOyXwKACNk

Mit weiteren Spenden wollen wir in Zukunft – peu á peu – weitere Maschinen erwerben und zu einer „Cotton-to-Cloth“-Produktionseinheit ausbauen:
Die Bauern sollen in der Lage sein, ihre Baumwolle zu einem fertigen Kleidungsstück zu verarbeiten. Ziel ist es, dass ein Baumwoll-Shirt aus Dhanoli in Indien oder in Deutschland in ausgewählten Läden gekauft werden kann, und Dhanolis Bewohner direkt davon profitiert. Wir wollen den Bauern helfen, ihre ökonomische und damit soziale Abhängigkeit so weit es geht zu überwinden und ihnen ein Leben in Würde und vor allem Frieden zu ermöglichen.
 
Um diesen langen Weg erfolgreich zu gehen, brauchen wir Deine Hilfe. Mit Deiner Spende werden wir in den nächsten Monaten bis zu zehn verschiedene Tools, wie eine "Ginning-Maschine" oder Spinnräder finanzieren. Wir freuen uns, wenn Du uns wie viele andere vor Dir unterstützt und stehen sehr gerne für Deine Fragen bereit. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten