Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Mit Musik und Kultur zu sozialer Gerechtigkeit

Fill 100x100 bp1516379151 urbnstrts logo 2018

URBAN STREETS ist die Verbindung der drei wesentlichen Hip Hop Säulen, zusammengefügt in einem viertägigem Camp auf den ehemaligen Konversionsflächen Benjamin Franklin in Mannheim.

K. John von Klangstiftung gGmbHNachricht schreiben


URBAN STREETS
ist die Verbindung der drei wesentlichen Hip Hop Säulen, zusammengefügt in einem  viertägigem Camp auf den ehemaligen Konversionsflächen Benjamin Franklin in Mannheim.

                         TANZ, GRAFFITI und RAP / SONGWRITING
und neu dabei: DJ´ING.

Wir wollen durch dieses Camp wieder das Zusammenfügen was auch zusammen gehört. Denn der Ursprung des Hip Hop aus den USA war der Gedanke des Friedens und der Einheit durch die außergewöhnliche Ausdruckskraft der Kunst. Wir bieten an insgesamt drei Tagen Workshopkurse von professionellen Künstlern aus der Szene an.

Hip Hop hat die Besonderheit, dass alle drei wesentlichen Bereiche der Kunst in eine kulturelle Bewegung fließen.

                                                                     1. Der Tanz
                                                                    2. Die Musik
                                                  3. Die darstellende Kunst / Malerei.

Dies ermöglicht eine breite kulturelle Teilhabe an diesem Camp. Hier finden sie einen Eindruck über ein vergangenes Urban Streets Festival 2017 in Schifferstadt https://www.youtube.com/watch?v=g-VbuY3bmYk

Wenn Jugendliche an der Gestaltung ihrer Umwelt und damit ihres eigenen Lebens aktiv beteiligt sein sollen, müssen jugendkulturelle Ausdrucksformen Platz im öffentlichen Raum haben und wertgeschätzt werden. Unser Streetart-Festival orientiert sich an der Lebenswelt der oftmals benachteiligten Jugendlichen. Es bietet Gelegenheit, legal eigene Sichtweisen und Ausdrucksformen öffentlich im neu erschlossenen Stadtteil Franklin zu präsentieren. 
Durch die verschiedenen Kunstformen können die Teilnehmer ihren Alltag neu zum Ausdruck bringen und mögliche Potentiale können freigesetzt werden. Diverse Workshops stellen Berufsbilder vor, in der der Jugendliche sein neu erlerntes Wissen wiederfinden kann und später für Bewerbungsgespräche einsetzen kann.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten