Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fohlen Thor kämpft um sein Leben und hat verloren

Fill 100x100 bp1490192532 konik

Wir bitten Euch um finanzielle Unterstützung für die Klinikkosten von Thor, die uns kleinen Verein wirklich herausfordern. Der liebe Bub hat es verdient, dass man ihm hilft und alles tut, damit er wieder gesund wird.

Sonja G. von Tierhilfe EponaNachricht schreiben

Thor ist ein Noriker Fohlen und kam als Schlachtfohlen zu uns, um eine Chance auf ein gutes Leben zu haben. Er lebte sich sofort gut ein und ist wirklich ein ganz besonders lieber Schatz. Auch ein völlig gesundes Fohlen!

Doch plötzlich baute er zunehmend ab und wurde schwächer. Wir haben sofort den Tierarzt eingeschaltet und alles getan, was in unserer Macht stand. Blutbilder wurden gemacht, Zähne kontrolliert und korrigiert, Zusatzfutter verabreicht, aber nichts half wirklich. Irgendwann konnte er immer öfter nicht mehr selbst aufstehen und brauchte dazu unsere Hilfe. Das veranlasste uns dazu, ihn in die Tierklinik zu bringen. Sein Blutbild zeigte deutlich erhöhte Leber und Gallenwerte, letztendlich auch erhöte Muskelwerte. Der Rest unauffällig. Er wurde auf alles mögliche getestet von Parasiten, PSSM bis zu Herpes- alles negativ. Sämtlichen Ärzten ist sein Zustand ein Rätsel.

Es sieht alles nach einer Vergiftung aus, allerdings ist auch hier unerklärlich von was. Er ist auch als einziges Pferd betroffen. 

Nun bekommt Thor Infusionen, die ihm sichtlich gut tun. Er frisst und es wird alles getan um seinen Stoffwechsel und Entgiftungsorgane zu unterstützen. Damit er sich nicht hinlegt und nicht mehr aufstehen kann, muss er nun in einer Art Kranvorrichtung hängen. Nicht permanent aber zur Unterstützung. Dazu wird er leicht bewegt. Sein Zustand ist seit einer Woche zwar nicth schlechter aber auch nicht besser. Leider steigen die Kosten für seinen Klinikaufenthalt immer weiter, allerdings ist er aktuell auch nicht transportfähig und dort optimal überwacht und umsorgt. 

Wir bitten Euch um finanzielle Unterstützung für die Klinikkosten von Thor, die uns kleinen Verein wirklich herausfordern. Der liebe Bub hat es verdient, dass man ihm hilft und alles tut, damit er wieder gesund wird. 

Wir werden Euch regelmäßig Updates zu seinem Zustand und der Prognose geben bzw. falls es neue Erkenntnisse gibt. 

Update: 13.01.: Thor ist leider verstorben. Wir lassen ihn untersuchen um herauszufinden was er hatte. Die Kosten für seine Behandlung fallen natürlich dennoch an, daher sind wir immer noch froh um jede Hilfe! 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten