Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Mentoren für Grundschulen in Bihar

Muzaffarpur, Indien

Mentoren für Grundschulen in Bihar

Muzaffarpur, Indien

In den staatlichen Grundschulen von Bihar lernen die Kinder nichts. Durch Schulmentoren wollen wir das ändern.

M. Haus von Nitya Bal Vikas Deutschland e. V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

***WICHTIGER HINWEIS***

Da wir aktuell weiterhin auf die notwendige Genehmigung der zuständigen Behörde warten und mit dieser aus verschiedenen Gründen - nicht zu letzt aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie und bevorstehender Bundesstaatswahlen -  in naher Zukunft nicht zu rechnen ist, möchten wir Sie bitten, zunächst auf unser übergeordnetes
Bildungsprojekt zu spenden - das natürlich weiterläuft und in Krisenzeiten wichtiger denn je ist.

Staatliche Schulen, in denen nicht gelernt wird, sind Alltag im ländlichen Bihar, dem ärmsten Bundesstaat Indiens.

Seit Mai 2017 sind wir mit unseren indischen Partnern vor Ort tätig. In diesen Monaten haben wir die neun Schulen des Projektgebietes unzählige Male besucht, Diskussionen mit Lehrern, Kindern und Dorfbewohnern geführt und an einem gemeinsamen Plan für eine Verbesserung der Schulen gearbeitet.

Wie kann es sein, dass Kinder in der 5. Klasse nicht lesen und schreiben können?

Eines der Probleme ist, dass es in den Schulen keine Struktur gibt. Es gibt keine "Klassen" wie in Deutschland, die Infrastruktur ist unzureichend, Bücher kommen erst in den Schulen an, nachdem die Hälfte des Schuljahres schon vorbei ist. Staatliche Grundschulen besitzen keine Priorität, sie wurden bislang vernachlässigt. Die Lehrer haben in der Folge jede Motivation verloren.
Gleichzeitig wir den Eltern oft vorgeworfen, sie würden keinen Wert auf die Bildung ihrer Kinder legen, wenn diese dem Schulunterricht aufgrund der katastrophalen Zustände fernbleiben.

Wie soll dieses Projekt etwas verändern?

Wir wollen einen neuen Bildungspakt zwischen Dorfbewohnern, Schülern und Lehrern auf den Weg bringen. Nur wenn die Schuldzuweisungen aufhören, kann an Lösungen gedacht werden. Schulmentoren sind der Schlüssel unseres Konzeptes.

Was sollen Schulmentoren leisten?

Die Aufgaben der Schulmentoren sind je nach Schule verschieden, weil die Probleme unterschiedlich sind. Manche Schulen haben keine Klassen, keine Stundenpläne, keinerlei Struktur. Anderen fehlt es an gut ausgebildeten Lehrern oder grundlegender Infrastruktur. Hier setzen wir an. Wie führt man als Schuldirektor eine Schule? Wie kann man Reformen durchsetzen? Wie gewinnt man die Dorfgemeinschaft für sich? Wie erhalten gute Lehrer Anerkennung?
Die Antwort auf diese Fragen zu finden, ist Aufgabe der Mentoren: Studenpläne ausarbeiten, Lehrern Möglichkeiten aufzeigen, wie sie Klassen unterrichten können, in denen oft viele und sehr unterschiedliche Kinder sind, Lesestunden an bestimmten Tagen einführen und sicherstellen, dass Kinder an Bücher herangeführt werden, und vieles mehr.

Nitya Bal Vikas Deutschland e. V. ist im niederbayerischen Pfeffenhausen ansässig. Die lokale Presse sowie lokale Firmen tragen zum Erfolg unserer Arbeit bei.
Zuletzt aktualisiert am 03. Mai 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über