Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Miteinander lernen - Gesunde Brotzeit - Projekt Kita

Fill 100x100 bp1516367464 logo

Das Projekt für Mitarbeiter*innen, Eltern und Kinder, möchte hinsichtlich Gesundheitsbewusstsein, Zusammenhang zwischen Ernährung und Leistungsfähigkeit sowie zum ganzheitlichen Wissen zur Zubereitung von Lebensmitteln weiterbilden.

A. Martin von AWO Kreisverband München Land e.V. Nachricht schreiben

„Gesunde Brotzeit – Miteinander lernen“ ist ein Projekt der Ernährungsbildung für Mitarbeiter*innen, Eltern und Kinder, um sich hinsichtlich Gesundheitsbewusstsein, Zusammenhang zwischen Ernährung und Leistungsfähigkeit sowie ganzheitlichem Wissen zur Zubereitung von Lebensmitteln weiterzubilden.
Vorrangiges Ziel ist es, die Mitarbeiter*innen der Kita Biene Maja mit hohem Migrationsanteil und wenig Ernährungsbewusstsein in der Elternschaft zur Durchführung einer wöchentlichen gesunden Brotzeit anzuleiten. Das Projekt soll nach den vier Monaten als fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit vom Team umgesetzt werden. Dafür wird eine ernährungswissenschaftliche Fachkraft vier Monate das Projekt umsetzen und die Mitarbeiter*innen für die ernährungstheoretische und -praktische Arbeit mit den Kindern und Eltern anleiten. Die Umsetzung der Elterneinbindung erfolgt durch zusätzliche Workshops, Kochaktionen und Informationsveranstaltungen.
Das Projekt ist ein übergreifendes Projekt um die Partizipation und Zusammenarbeit von Mitarbeiter*innen und Eltern im Sinne der ganzheitlichen Bildung der Kinder zum Thema Ernährung zu fördern.

Die DGE Qualitätsstandards erfordern eine altersangemessene und pädagogische Umsetzung von Ernährungsbildung.
„Im Sinne der ganzheitlichen Förderung ist das Handlungsfeld „Ernährung“ in vielen Bereichen des pädagogischen Alltags präsent und fließt somit in alle Entwicklungsbereiche mit ein. Gerade im Hinblick da rauf, dass die Grundlagen für ein ausgewogenes Ernährungsverhalten in den ersten Jahren gelegt werden, kommt der Ernährungsbildung ein besonderer Stellenwert zu.“ [Qualitätsstandards für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder, DGE Bonn, 1. Auflage, 2009]
Gesunde Ernährung ist in unseren 22 Kindertageseinrichtungen ein Aspekt der Zukunftsfähigkeit der Kinder, da hier der Grundstein eines gesunden Lebensstils gelegt wird.
Zunehmend gibt es Eltern (Nähe Soziale Stadt), die sich wenig Gedanken darüber machen, dass bereits im Kleinkindalter die Wurzeln für eine gesunde Lebensweise gelegt werden. Überernährung, mangelnde Kenntnis über den Zusammenhang von Ernährung und Leistungsfähigkeit sowie mangelndes Körperbewusstsein sind die Folge.
Für Ernährungsbildung in der Kita Biene Maja gibt es derzeit keine entsprechenden Mittel, um das Projekt langfristig, in einem Gebiet mit hohem Migrationsanteil und überwiegend sozial benachteiligten Familien, in gewünschter Form umzusetzen und im Kita-Alltag durch die Mitarbeiter*innen fest zu verankern.
Das Multiplikatoren-Konzept formuliert unseren Anspruch in diesem Bereich die Mitarbeiter*innen für das Projekt nach unseren pädagogischen Ansprüchen zu befähigen und damit einen Multiplikationseffekt durch die Arbeit mit den Kindern und gezielte Elternarbeit zu erreichen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140