Deutschlands größte Spendenplattform

CorrelAid e.V. - Förderung von Datenwissenschaft in der Zivilgesellschaft

Ein Projekt von CorrelAid e.V.
in Deutschland

CorrelAid e.V. demokratisiert die Datenwissenschaft für die Zivilgesellschaft - durch Bildungs-, praktische Analyseprojekte und individuelle Beratung für angehende Datenwissenschaftler:innen mit Herz und dateninteressierte NPOs.

Johannes M.
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Digitalisierung bietet große Chancen für unsere Gesellschaft, stellt uns aber in ihrer Komplexität auch vor große Herausforderungen. Das zeigt sich besonders an den Themen Big Data und Datenanalyse. Dies hat nicht in erster Linie direkt etwas mit der großen Menge an Daten zu tun, sondern vielmehr mit den neuen, mächtigen Verfahren zur Datenanalyse: Verfahren wie Predictive Modelling und Machine Learning, aber auch einfache statistische Auswertungen bieten ein riesiges Potential für effizientere Ressourcenallokation, Entscheidungsfindung und Zielgruppenanalyse. Dieses Potential wird insbesondere in der Wirtschaft schon stark genutzt. 
 
Wir sehen es als Problem an, dass momentan eine Zentralisierung von Wissen und Daten im privaten Sektor stattfindet. Öffentliche Akteure und insbesondere die Zivilgesellschaft werden bei dieser Entwicklung zurückgelassen, da oft Ressourcen und Expertise fehlen. 
 
CorrelAid unterstützt durch Analyse- und Beratungsprojekte soziale Organisationen dabei, ihre Ziele zu erreichen und ihren gesellschaftlichen Impact zu vergrößern. Einem inklusiven, vernetzten und innovativen Ansatz folgend, bringen wir engagierte DatenanalystInnen und Organisationen mit sozialen Auftrag zusammen. So wollen wir das Potential fortgeschrittener Datenanalyse demokratisieren und eine Generation von gesellschaftlich denkenden DatenanalystInnen fördern.

1. Non-Profit-Beratung: Wir nehmen in Deutschland eine Vorreiterrolle bei der Datenanalyse-Beratung von Organisationen mit sozialem Auftrag ein. Dies verwirklichen wir durch dezentrale Projekte, die wir pro-bono durchführen. Wir helfen Organisationen mittelhilfe ihrer Daten und unseren Analysen bessere Entscheidungen zu treffen, ihre Zielgruppe besser zu verstehen und Arbeitsabläufe effizienter zu machen.

2. Vernetzung und Bildung: Wir vernetzen junge und engagierte DatenanalystInnen und bieten ihnen eine Plattform, als ProjektteilnehmerInnen ihre Kenntnisse anzuwenden und zu erweitern. Durch die Förderung interdisziplinären Austauschs und Peer-Learning fördern wir eine gemeinwohlorientierte Generation von DatenanalystInnen. Um dies zu erreichen organisieren wir außerdem deutschlandweite Meet-Ups, Open-Space-Konferenzen, und lokale Workshops. So haben wir bereits ein Netzwerk von über 1,600 DatenanalystInnen aufgebaut.

3. Öffentlichkeitsarbeit: Zudem stoßen wir einen Dialog über den Wert und Nutzen von Daten und Datenanalyse für die Zivilgesellschaft an. Wir zeigen auf, welche konkreten Chancen die Digitalisierung für einzelne Organisationen sowie die Zivilgesellschaft als Ganzes hat. Dies verwirklichen wir durch einen Blog und die Teilnahme an Veranstaltungen (z.B. dem Digital Social Summit, Konferenzen der Zeit, Bayreuther Dialoge, Microsofts Non-Profit-Tag). Weiterhin ist versuchen wir über Medienberichte (bisher zum Beispiel im Handelsblatt und in der Süddeutschen Zeitung) Aufmerksamkeit auf dieses Thema zu lenken.