Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Ohne Bus keine Schule

Fill 100x100 default

Wir möchten mit Ihrer Hilfe unserer Partnerschule einen gebrauchten Bus (Kosten ca. 20.000 €) finanzieren.

S. Hoffmann von Verein Partnerschaft Rheinland-Pfalz / Ruanda e.VNachricht schreiben

Ohne Bus keine Schule
 
Eine Schule für behinderte Kinder in Ruanda braucht dringend einen Schulbus!
 
Die St. Martin-Schule in Bitburg unterstützt seit einem Jahr ihre Partnerschule Izere Mubyeyi in Kigali/Ruanda. An dieser Schule werden – wie an der St. Martin-Schule – Kinder und Jugendliche mit geistiger und körperlicher Behinderung unterrichtet.
Im Herbst 2017 haben wir erstmals die Schule besucht und waren von der überaus herzlichen Atmosphäre und dem liebevollen Umgang mit den zum Teil stark beeinträchtigten Schülerinnen und Schülern sehr beeindruckt.
 
Diese Einrichtung hat allerdings ein großes Problem! Ein Schulbus wird aus folgenden Gründen dringend benötigt:
1.      Nach dem Umzug in einen Neubau können viele Schüler/innen aufgrund der größeren Entfernung die Schule nicht mehr besuchen. 
2.      Aufgrund der niedrigen Schülerzahl wird die Einrichtung nicht als Schule anerkannt. Darum müssen die Eltern den Transport selbst finanzieren. Dies ist einigen nicht möglich. 
3.      Wenn die Schule offiziell anerkannt wäre, würde der Staat u.a. die Kosten für den Transport übernehmen. 

Darum möchten wir mit Ihrer Hilfe unserer Partnerschule einen gebrauchten Bus (Kosten ca. 20.000 €) finanzieren. Ihre Spenden werden wir auf unser Schulkonto beim Verein Partnerschaft Rheinland-Pfalz/Ruanda in Mainz überweisen. Der Verein sorgt für den Transfer des Geldes und die Anschaffung vor Ort. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten