Beendet Fotomarathon Berlin

Ein Hilfsprojekt von „Verein für Ereignisse e.V.“ (Andrea F.) in Berlin, Deutschland

Andrea F. (verantwortlich)

Andrea F.
„1 Stadt – 12 Stunden – 12 Fotos“ - unter diesem Motto veranstaltet der Verein für Ereignisse e.V. seit 1998 den Berliner Fotomarathon.

Dieser Fotowettbewerb unter extremen Bedingungen ist eine Entdeckungsreise der besonderen Art. Ein Mix aus Schnitzeljagd und Marathon, bei dem die Teilnehmer herausgefordert sind, Berlin aus neuen Blickwinkeln zu betrachten.

Innerhalb von 12 Stunden müssen die Teilnehmer eine Fotoserie zu 12 vorgegebenen Themen entwickeln. Als roter Faden dient ein übergeordnetes Rahmenthema. Der Clou: Die Themen werden erst am Start und unterwegs bekannt gegeben und müssen in der vorgegebenen Reihenfolge fotografiert werden.

Spontaneität, Kreativität, Ausdauer und viel Spaß am Fotografieren
sind also gefragt. Denn nicht wer am schnellsten ins Ziel kommt, gewinnt, sondern wer schlau, schnell, spontan und souverän eine in sich stimmige Fotoserie abliefert.

Jahr für Jahr wird so am Fotomarathon-Tag das dynamische Leben der Hauptstadt in Bildern festgehalten. Das Ergebnis dieses langen kreativen Tages ist eine einzigartige facettenreiche Liebeserklärung an Berlin.

Weiter informieren:

Unternehmenspartner:

  • Logo 365 Orte im Land der Ideen

Ort: Berlin, Deutschland

Fragen & Antworten werden geladen …

Verein für Ereignisse e.V. sucht auch freiwillige Helfer:

Zu den Zeitspenden-Suchen

↕ Platform Admins: