Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Zukunft für das Kinder-Friedenshaus „Paiwand-e-Noor“ in Afghanistan

Kabul, Afghanistan

Zukunft für das Kinder-Friedenshaus „Paiwand-e-Noor“ in Afghanistan

Fill 100x100 bp1511522210 dsc00106 56   3

Kinder sind sie Zukunft eines jeden Landes. Deshalb gehört die Bildung von ihnen zu den nachhaltigsten Projekten, die eine Gesellschaft leisten kann. In Afghanistan haben wir von Cultivating Peace e.V. ein ganz besonderes Projekt gefunden.

Sarah W. von Cultivating Peace e.V.Nachricht schreiben

Kinder sind sie Zukunft eines jeden Landes. Deshalb gehört die Bildung von ihnen zu den nachhaltigsten Projekten, die eine Gesellschaft leisten kann.
In Afghanistan haben wir von Cultivating Peace e.V. ein ganz besonderes Projekt gefunden und besucht – Ein Kinderheim, Waisenhaus, Schule und Schutzraum zugleich, welches kriegsversehrten Kindern ein Zuhause bietet, sie fördert und zugleich fordert.
Über 100 Kinder haben an einem lichtdurchfluteten Ort am Rand von Kabul ihr Zuhause gefunden. Nicht umsonst trägt das Friedenshaus den Namen „Paiwand-e-Noor“ – auf Deutsch: „Quelle des Lichts“ – es bietet Kindern einen Zufluchtsort jenseits der Schatten des Krieg

Das Projekt ist ohne zeitliche Begrenzung angelegt. Dank der Förderung der Else-Kröner-Fresenius-Stiftung hat sich „Paiwand-e-Noor“ seit 2014 hervorragend entwickelt. Allerdings ist der Förderungszeitraum 2016 abgelaufen und die Zukunft des Hauses somit unsicher. Auch deshalb hat Cultivating Peace e.V. dieses großartige Projekt ausgesucht.
Wir möchten mit deiner Hilfe „Paiwand-e-Noor“ unterstützen, damit den Kindern auch in Zukunft ein stabiles Zuhause geboten werden kann.
Neben der Deckung von Personal und Instandhaltungskosten soll auch in eine neue Computerausstattung investiert werden.

Vom Krieg gezeichnet
Das im Jahr 2005 errichtete Haus beherbergt nicht nur Waisen, sondern auch Kinder, die in ihren Familien nicht ausreichend versorgt oder gefördert werden können. Alle Kinder, die hier spielen und lernen, sind schwer vom Krieg gezeichnet. Geboren in einem Land, in dem seit 38 Jahren Krieg herrscht, erleben sie tagtäglich die dunkle Seite des Konflikts. Viele sind aufgrund von Kriegsverletzungen körperlich behindert und seelisch traumatisiert.
Das Projekt hilft dabei, diese Kinder aufzufangen, ihnen ein familiäres Umfeld zu bieten und eine schulische und berufliche Ausbildung zu ermöglichen, damit sie ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Wege in eine unabhängige Zukunft
Konkret setzt sich „Paiwand-e-Noor“ dafür ein, dass die Kinder am regulären Unterricht in staatlichen Schulen teilnehmen und einen national anerkannten Schulabschluss erreichen. Danach können sie sich für eine handwerkliche Ausbildung oder einen höheren Bildungsweg entscheiden. In „Paiwand-e-Noor“ können sie Tischlern, Schreinern oder Schneidern lernen – handfestes Wissen, das ihnen einen Lebensunterhalt ermöglicht.
Die Vermittlung wichtiger Werte wie Verständnis, Freundschaft und Toleranz sind Grundpfeiler von „Paiwand-e-Noor“.
Die Schlafsäle sind so eingerichtet, dass jedes Kind sein eigenes kleines Reich mit einem Bett und einem Schrank hat – das ist nicht viel, aber trotzdem mehr, als die meisten Familien ihnen zu Hause bieten könnten.

Unterstütze uns bei der Erhaltung dieser Quelle des Lichts!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten