Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Dem Katzenelend ein Ende! Kastration unversorgter Katzen finanzieren.

Fill 100x100 bp1511340447 1379841 10150004552801901 469209496895221757 n

Die Kastration von Katzen ist wesentlich bei der Bekämpfung ihres Elends. Frei geboren, ausgesetzt, unversorgt auf Bauernhöfen müssen sie eingefangen, kastriert und weiter versorgt werden. Die Tierarztkosten sind enorm. Tierheim Ostermünchen hilft.

S. Koenig von Interessengemeinschaft Mensch und Tier e.V.Nachricht schreiben


Seit 1984 kämpft unserem Verein 'IG Mensch und Tier e.V.' gegen das Elend der Katzen, die unversorgt leben. Besonders schlimm wirkt sich bei diesen ungebremste Vermehrung aus. Daher versuchen wir so viele dieser Katzen wie möglich zu kastrieren und anschließend weiter zu versorgen.

Für scheue, dem Menschen nicht zugeneigte Katzen richten wir Futterstellen ein und versuchen Unterschlupfe bereitzustellen. Schüchterne, aber menschen-affine Katzen nehmen wir in unserem Tierheim in Ostermünchen und auf Pflegestellen auf und vermitteln sie in ein gutes Zuhause.

Das Einfangen und den Transport zum Tierarzt leisten wunderbare, mutige Menschen ehrenamtlich, oft unter sehr schwierigen Bedingungen. Aber der damit verbundene finanzielle Aufwand für die medizinische Versorgung der Katzen bringt uns immer wieder an den Rand des Ruins. Insbesondere die letzte Anhebung der Kosten für Tierärzte (GOT)  trifft uns hart.
Wir bitten sehr herzlich um ihre Unterstützung bei der Bekämpfung des Elends! Jeder Cent hilft helfen und kommt direkt den Katzen zugute.


Hilf mit, das Projekt zu verbreiten