Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Thomas und "Assistenzhund in Ausbildung" Quendo - Wir werden ein Team!

Fill 100x100 left mars und ich2

Thomas, 47 Jahre, Rollstuhlfahrer und sein Assistenzhund in Ausbildung Quendo haben sich gefunden und sind auf Ihre Spenden angewiesen, damit sie ihre Ausbildung finanzieren können.

J. Stoiber von Hunde für Handicaps e.V.Nachricht schreiben

Ich bin Thomas Wiederhold, 47 Jahre und komme aus dem schönen Marburg an der Lahn. 

Auf Grund eines Wirbelbruchs und einigen schief gelaufenen Operationen bin ich seit 2014 auf einen Rollstuhl angewiesen.

Durch einen Fernsehbeitrag wurde ich auf das Thema Assistenzhunde aufmerksam und war fasziniert. Gerade da ich mittlerweile alleine lebe und viel auf die Hilfe von anderen angewiesen bin, lies mich der Gedanke an einen tierischen Assistenten nicht mehr los.

So lernte ich 2015 den Verein Hunde für Handicaps kennen und nahm Anfang 2017 an dem dreitägigen Schnupperseminar teil.
Anschließend stand mein Wunsch fest: Ein Assistenzhund sollte einziehen! 

Am 12.11.17 war dann endlich der langersehnte Tag und Anna Senkel (Trainerin und 2. Vorsitzende des Vereins Hunde für Handicaps e.V.) besuchte mich und stellte mir den fast 2-jährigen Golden Retriever „Quendo“ vor.
Bereits während des Treffens merkte ich, dass Quendo und ich gut harmonieren und, dass ich mir ein Leben mit ihm vorstellen konnte und nach einer schlaflosen Nacht war mir klar, dass er mein Partner auf vier Pfoten ist und ich war glücklich, als ich erfuhr, dass der Verein Hunde für Handicaps dies genauso sieht.

Bereits im Frühjahr 2018 wird mein Traum in Erfüllung gehen und Quendo und ich starten in unsere gemeinsame Einarbeitung und werden hoffentlich ein richtig gutes Team.

Ich kann es kaum erwarten. 

Bis dahin müssen wir beide aber noch eine ganze Menge lernen. Ich werde mich in den nächsten Monaten intensiv mit der ganzen Theorie rund um die Hundeausbildung/Versorgung,… beschäftigen… Und Quendo wird in den nächsten Monaten intensiv von Anna ganz gezielt auf meinen Bedarf trainiert.

Später kann er mich dann im Alltag unterstützen und hilft mir durch das Apportieren von heruntergefallenen Dingen, beim Ausziehen von Schuhen und Jacke, Öffnen und Schließen von Türen, Telefon bringen, Hilfe rufen und beim Waschmaschine ausräumen und dem Wäschekorb ziehen

Ziel unserer gemeinsamen Ausbildung nach dem Weg der „Fremdausbildung“ ist die Assistenzhundteamprüfung. 

Die  Ausbildung von Assistenzhunden und auch von meinem Quendo ist sehr kostspielig und wird leider nicht von Krankenkassen finanziert. 

Bitte unterstützen Sie Quendo und mich auf unserem gemeinsamen Weg.

Ihr Thomas

Sollten mehr Spenden, auf unser Konto gehen als wir für die Ausbildung des Teams Thomas und Quendo benötigen, werden diese, vom Verein "Hunde für Handicaps e.V.", für die Ausbildung weiterer Assistenzhunde genutzt und gehen somit nicht verloren.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten