Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Schutzkleidung - damit wir nicht im Regen stehen und frieren

Fill 100x100 default

Die DLRG Giengen aus dem Bezirk Heidenheim - Brenz benötigt für ihre ehrenamtlichen Rettungsschwimmer, Sanitäter und Wasserretter weiter Ausrüstung. Da wir uns nur durch Mitgliedsbeiträge finanzieren, helfen Sie uns durch Ihre Spende Helfen.

M. Schmid von DLRG Ortsgruppe GiengenNachricht schreiben

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) ist mit rund 1.400.000 Mitgliedern und Förderern die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt.
Eine der 2.000 örtlichen Gliederungen ist die Ortsgruppe Giengen im Bezirk Heidenheim-Brenz.
Mit rund 400 Mitglieder und einem Jugendanteil (jünger als 20 Jahre) von ca. 30 % sind wir die größte Ortsgruppe im Bezirk Heidenheim-Brenz.

Unsere rund 40, ehrenamtliche Rettungsschwimmer, Sanitäter und Wasserretter stehen sowohl im Sommer als auch im Winter bereit. Wir stellen unsere Freizeit und unser Können der Allgemeinheit zur Verfügung, sei es für die Rettungswache im Bergbad in Giengen, Veranstaltungsabsicherungen im Landkreis oder aber auch für den Dienst an den Küsten von Nord- und Ostsee 
 
Da wir uns rein aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden finanzieren, bleibt es oft nicht aus das Wetterschutzausrüstung und andere notwendigen Gegenstände untereinander getauscht bzw. ausgeliehen werden müssen. 
Um diesen Zustand zu verbessern benötigen wir weiter Ausrüstung und damit Ihre Hilfe.
 
Unsere Arbeit ist wichtiger denn je, da die Ertrinkungszahlen in Deutschland seit Jahren wieder steigen. Allein in Deutschland sind 2016 mehr als 500 Menschen ertrunken.
 
Durch Ihre Unterstützung können wir weiterhin Helfen.
Jeder Euro zählt! Vielen Dank für Ihre Hilfe! 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten