Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Musik für Frieden und Völkerverständigung - J.S. Bachs h-moll Messe in Wien

Wien, Österreich

Musik für Frieden und Völkerverständigung - J.S. Bachs h-moll Messe in Wien

Fill 100x100 1467299882 ophiel hell

2018 initiiert der Verein Musik für Frieden und Völkerverständigung e.V. ein Konzert in Wien, die h-moll Messe von J.S. Bach mit Friedensgebeten verschiedener spiritueller Traditionen. Es musiziert The International Choir & Orchestra for Peace.

M. van Leer von Musik für Frieden und Völkerverständigung e.V.Nachricht schreiben

Mein Name ist Maarten van Leer. Als Dirigent und Chorleiter freue ich mich sehr, die musikalische Leitung dieses Projektes übernehmen zu dürfen. Damit führe ich eine Tradition von Friedenskonzerten mit der h-Moll Messe weiter, die durch den Mystiker Vilayat Inayat Khan 1995 initiiert wurde. Ergänzt wird die Musik Bachs mit Friedensgebeten verschiedener spiritueller Traditionen. Inayat Khan (1916-2004) beschrieb die Stadt Wien als „das Herz Europas“; ein Zusammenkommen von unterschiedlichen Völkern und Kulturen.
     Die h-moll Messe ist eine Musik, die die Herzen öffnet. Sie entstand in verschiedenen Phasen von Bachs Lebens, zwischen 1724 und 1748. Bachs Vertonung der festen Gesänge der Messe führt Zuhörer und Musizierende gleichermaßen durch einen inneren Prozeß; sie berührt und beschreibt ein weites Spektrum menschlichen Erfahrens. Im Zentrum steht die Transformation von Leid in überpersönlicher Freude, symbolisiert durch eine Meditation auf der Figur Christi. Die starke Wirkung von Erhebung und Transformation durch die Klänge scheint konfessionsunabhängig zu sein und dadurch fähig, Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen zu verbinden in einer gemeinsamen Vision des Friedens, der Harmonie und Verständigung.
     Bisherige Aufführungen des Friedenskonzertes haben viele Menschen tief berührt und über religiöse Grenzen hinweg starke Brücken gebaut; so über den Jahreswechsel 2016/2017 in den Konzerten in Jerusalem, Bethlehem und Nazareth https://www.youtube.com/watchv=WE9LqXbhj_A&feature=
youtu.be
und 1996 in Gedenken an Noor-un-Nisa Inayat Khan in der KZ-Genkstätte Dachau, damals dirigiert von ihrem Bruder Vilayat Inayat Khan. https://www.youtube.com/watch?v=49Q8M_1Uyp8
     Es macht mich sehr glücklich, wenn durch diese wunderbare Musik eine Verbindung entstehen kann zwischen vielen Menschen: den Musizierenden, den Zuhörenden und allen, die sich uns verbunden fühlen und so die Vision Musik-für-Frieden mittragen und gestalten. In diesem Geiste lade ich Sie von Herzen ein, sich an diesem Projekt durch ihr Kommen oder eine Spende zu beteiligen.
Herzlichen Dank!   
Maarten van Leer   www.music-for-peace.net
Die TeilnehmerInnen tragen zum größten Teil ihre Kosten selber. Herzlichen Dank dafür an alle!
Der angegebene Kostenplan wird sich in den kommenden Monaten noch vervollständigen.
                     
                                  
                                                      

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten