Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Zweimal warmes Essen: Havana Soup Kitchen

Windhoek, Namibia

Zweimal warmes Essen: Havana Soup Kitchen

Fill 100x100 bp1510215195 theresa profil

In der Havana Soup Kitchen erhalten die ärmsten Kinder aus Havana/Windhoek (Namibia) zweimal täglich eine warme Mahlzeit und Englischkenntnisse vermittelt, damit sie die Schule erfolgreich abschließen und ein Leben ohne Armut führen können.

Theresa P. von DRK in Hessen Volunta gGmbHNachricht schreiben

Die Havana Soup Kitchen wurde 2010 für sozial benachteiligte Kinder aus Havana, einem der ärmsten Stadtteile Windhoeks, ins Leben gerufen. Sie wird täglich von etwa 40 Kindern im Alter von 3-6 Jahren besucht, die dort zwei warme Mahlzeiten (Frühstück und Mittagessen) erhalten.

In Havana leben die Menschen in Wellblechhütten ohne fließendes Wasser. Viele sind arbeitslos und aufgrund der fehlenden Perspektiven dem Alkohol verfallen. Die AIDS-Quote liegt bei über 20 Prozent, auch die Gewalt ist ein Problem. Besonders Leidtragende dieser Lebensumstände sind die Kinder, die aufgrund der Armut nicht erfolgreich am Schul- und Bildungssystem teilnehmen können.
 
Damit die Kinder überhaupt eine Chance haben, ihren Schulabschluss zu machen, müssen sie die englische Sprache lernen. Da das soziale Umfeld der Kinder in der Regel nicht Englisch spricht, erhalten die Kinder in der Soup Kitchen Englischunterricht – nur so kann ihnen der Weg aus der Armut und weg von der Straße gelingen. Zusätzlich wird ihr Selbstwertgefühl gestärkt.

Ein weiterer Programmteil richtet sich an die Eltern dieser Kinder – die Soup Kitchen ist für sie Anlaufstelle und Plattform für gegenseitigen Austausch, für Bildungsmaßnahmen und berufliche Weiterbildung; auch unterstützt sie die Ärmsten der Armen in Havana mit Lebensmitteln und anderen Dingen des täglichen Bedarfs.

Ab August 2018 werde ich für ein Jahr die Havana Soup Kitchen im Rahmen eines entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes unterstützen, gefördert durch die Deutsches Rotes Kreuz in Hessen Volunta gGmbH und das weltwärts-Programms des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Die staatliche Förderung über das weltwärts-Programm reicht jedoch nicht aus, um die Gesamtkosten eines Freiwilligendienstes zu decken. Deshalb brauche ich zur Finanzierung meines Freiwilligendienstes Spender, die mein Vorhaben unterstützen. Als gemeinnütziger Träger ist Volunta zur Durchführung der Freiwilligendienste auf Spenden angewiesen. Nur so können ich und zukünftige Freiwillige einen Beitrag dazu leisten, dass die Welt vielleicht ein bisschen gerechter wird.

Bitte unterstützen Sie meinen Freiwilligendienst.

Herzlichen Dank!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten