Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Medizin und Menschlichkeit - Symposium 2018: Dafür brauchen wir Sie!

Weyarn, Deutschland

Medizin und Menschlichkeit - Symposium 2018: Dafür brauchen wir Sie!

Fill 100x100 original marke mum rgb klein

Schatten & Licht in der Medizin - Wie können wir als Menschen in Heilberufen mit schwierigen Gefühlen wie Scham, Wut, Angst, Ohnmacht und Trauer bewusst und achtsam umgehen? Gerade wenn all diese Facetten sichtbar werden, zeigt sich Menschlichkeit

S. Allmendinger von Medizin und Menschlichkeit e.V. (MuM)Nachricht schreiben

„Schatten & Licht in der Medizin“
 Ein Symposium für alle Heilberufe

Für vier Tage kommen bis zu 70 Menschen aus verschiedenen Heilberufen zusammen, um sich mit Neugier, Kreativität und Engagement für Menschlichkeit in der Medizin einzusetzen.
 
Wie können wir als Menschen in Heilberufen mit schwierigen Gefühlen wie Scham, Wut, Angst, Ohnmacht und Trauer bewusst und achtsam umgehen? Mit dieser und weiteren Fragen möchten wir ans Licht bringen und integrieren, was sonst im Persönlichen und im Kollektiven unbewusst wirkt.
 
Das Symposium im September 2018 in Weyarn ist ein Ort des Austausches und des erfahrungsbasierten Lernens, an dem wir uns mit hochkarätigen DozentInnen der Frage nähern, wie wir mit Schatten und den entsprechenden Verhaltensmustern bewusst, kompetent, kreativ und konstruktiv umgehen können. Damit wollen wir „gesunde“ Beziehungen und Prozesse in der Medizin aktiv mitgestalten, hin zu mehr Lebendigkeit, Ganzheitlichkeit und Entfaltung - im persönlichen sowie im systemischen Kontext. Dafür widmen wir uns in einem lebendigen und anspruchsvollen Programm zentralen Themen wie
  • Achtsames (Selbst-)Mitgefühl,
  • Gefühlskompetenz,
  • psychosomatische Auswirkungen von Abspaltung/Unterdrückung von Gefühlen,
  • Präsenz im klinischen Alltag,
  • Spiritualität als Ressource in der Medizin.
   
Mit dem Symposium wollen wir auf folgende Ziele hinarbeiten:
  • Erweiterung von Spielräumen und Handlungsmöglichkeiten 
  • Fokus auf Heilsames
  • Fördern persönlicher Entwicklungsmöglichkeiten und zukünftiger Zusammenarbeit zwischen den TeilnehmerInnen
  • Kennenlernen konkreter Werkzeuge und Methoden
  • Erlebbare Anwendung salutogenetischer Prinzipien (z.B. Körperarbeit, vegane Vollwertküche)
  
Wir vertrauen dabei auf hervorragende ReferentInnen, auf unsere eigene Dozentenerfahrung, sowie auf die Inspiration und Kreativität der Gemeinschaft und jedes Einzelnen. Besonders freuen wir uns, dass wir Vivian Dittmar (Gefühlskompass), Helene Emma Wisser (Achtsames Selbstmitgefühl), Rebekka Hofmann (Potenzial von Berührung), Susie Wimmer (Mut, Humor und Aufrichtigkeit) und Helena Snela (Verlust, Sterben & Tod) für das Symposium gewinnen konnten.
 
Mit Ihrer Spende helfen Sie, die Kosten für Organisation, Material, Team und Dozenten des Symposiums zu finanzieren. Außerdem unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Weiterentwicklung und Verbreitung der Idee von Medizin und Menschlichkeit und die Teilnahme finanziell benachteiligter Menschen am Symposium.

"Medizin und Menschlichkeit war bereichernd, schön, herzlich, aufdeckend, tiefgehend und einfach menschlich. Das muss man erfahren, man kann es nicht beschreiben.” [Teilnehmer]

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten