Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Vision A | Unterstützen Sie uns ernährungsbedingte Blindheit zu bekämpfen

Fill 100x100 bp1510783775 p1110483

Unsere Studenteninitiative Vision A versucht, durch den Anbau von Vitamin-A-reichen Süßkartoffeln in Südafrika, ernährungsbedingte Blindheit bei jungen Menschen nachhaltig zu bekämpfen.

L. Wegener von Enactus WHU Vallendar e.V.Nachricht schreiben


Weltweit leiden circa 250 Millionen Kinder unter akutem Vitamin-A-Mangel.
Austrocknen der Bindehaut (Xerophthalmie) und im schlimmsten Falle Erblindung sind die Folgen. Des Weiteren führt der Mangel zu Störungen im Wachstum und der Knochenbildung sowie einer Schwächung des Immunsystems. Besonders betroffen ist der afrikanische Kontinent, so zum Beispiel auch Südafrika. Nach einer aktuellen Studie leiden derzeit circa 46% aller südafrikanischen Kinder unter Vitamin-A-Mangel. 

 Wir als Team Vision A haben uns zum Ziel gesetzt, ernährungsbedingte Blindheit mithilfe des Anbaus und des gezielten Vertriebs von einer besonders Vitamin-A-reichen Art von Süßkartoffeln zu bekämpfen. Bereits der tägliche Konsum von 150 Gramm dieses Gemüses reichen aus um ein Kind vollständig mit Vitamin-A zu versorgen. Um dieses Ziel erreichen zu können, haben wir ein Geschäftsmodell erarbeitet, welches auf der einen Seite sozialen Mehrwert schafft und auf der anderen Seite in der Lage ist die eigenen Kosten zu decken.

Das Projekt findet in Nkwaleni, im Nordosten Südafrikas statt. Es handelt sich um eine Region, die bisher kaum vom wirtschaftlichen Aufschwung Südafrikas profitiert hat. Die überwiegende Mehrheit der dort ansässigen Menschen arbeitet in der Landwirtschaft und lebt unter ärmlichen Verhältnissen. Aufgrund des schlecht ausgeprägten Bildungssystems herrscht in der Bevölkerung kein Bewusstsein für ausgewogene Ernährung.

Mithilfe eines deutschen Partners und kooperierenden südafrikanischen Farmern werden wir die Süßkartoffeln anbauen. Der Hauptteil unserer Ernte wird im Folgenden an Grundschulen in der Region verkauft und dient dort als Mittagessen. Damit erreichen wir nicht nur eine bessere Versorgung der Kinder mit Vitamin-A, sondern schärfen gleichzeitig das Bewusstsein für ausgewogene Ernährung. Der Rest der Ernte wird mithilfe von lokalen Einzelhändlern an die übrige Bevölkerung verkauft.
 
 Spenden und helfen Sie jetzt unser Projekt in die Tat umzusetzen und so einen wichtigen, nachhaltigen Beitrag zur Aufklärung und Bekämpfung des Vitamin-A-Mangels zu leisten.
 
 
                                               - Jede Spende hilft! -
 
 



 


Hilf mit, das Projekt zu verbreiten