Beendet Trinkwasser für die Grundschule Ndokbagna

Ein Hilfsprojekt von „G.I.C. ESSOMB“ (A. Kon) in Ndokbagna par Ndikinimeki, Kamerun

Seit dem 1.11.2016 können Projekte, deren Träger in Deutschland nicht als gemeinnützig anerkannt ist, keine Spenden mehr auf betterplace.org sammeln. Mehr über diese Änderungen erfahren

A. Kon (verantwortlich)

A. Kon
Mit dem Bau eines Brunnens auf dem Gelände der Schule kann die Trinkwasserversorgung für 260 Grundschüler während des Unterrichts gesichert werden. Die Kinder halten sich zwischen acht und neun Stunden in der Schule auf. Sie kommen aus den angrenzenden Dörfern in einem Umkreis von acht Kilometern. Die Schule liegt an der Kreuzung mehrerer Pisten außerhalb der Straßendörfer. Alle Dörfer sind ohne Trinkwasserversorgung. In den Dörfern herrscht extreme Armut.

Finanzielle und Arbeitsleistungen in Höhe von Euro 300 für den Bau des Brunnens werden durch die Eltern und die Dorfkomitees (G.I.C.s) der angrenzenden Dörfer erbracht. Die Gesamteinwohnerzahl der Dörfer Ndoksomb, Ndokbagna und der benachbarten zwei anderen Dörfer beträgt 860 Personen. Alle Einwohner können vom Bau des Brunnens profitieren.

Neben der Schule befinden sich die Kirche und der wöchentliche Markt.
(übersetzt von betterplace)

Weiter informieren:

Ort: Ndokbagna par Ndikinimeki, Kamerun

Fragen & Antworten werden geladen …
  • Hochgeladen am 09.07.2013

  • Hochgeladen am 09.07.2013

  • Hochgeladen am 09.07.2013

  • Hochgeladen am 09.07.2013

  • Mai 2012: Ein Erinnerungsfoto für mich. :))

    Hochgeladen am 04.07.2012

  • Fortsetzung des Wasserschöpfens: Der Eimer ist voll.

    Hochgeladen am 04.07.2012

  • Mai 2012. Brauchwasser kann mit einem Eimer geschöpft werden.

    Hochgeladen am 04.07.2012

  • Mai 2012: Der Brunnen in Ndokbagna ist geschlossen.

    Hochgeladen am 04.07.2012

  • Mai 2012: Das sind die angelieferten Brunnenringe.

    Hochgeladen am 04.07.2012

  • Mai 2012: Die Fassung wird gesetzt.

    Hochgeladen am 04.07.2012

  • Mai 2012: Die ummauerte Brunneneinfasung wächst...

    Hochgeladen am 04.07.2012

  • Mai 2012: Der künftige Brunnen wird mit einer Einfassung ummauert.

    Hochgeladen am 04.07.2012

  • Mai 2012: Das Gelände für die Umgebung des Brunnes ist vorbreitet.

    Hochgeladen am 04.07.2012

  • Das provisorisch abgedeckte Loch des Brunnens (Mai 2012)

    Hochgeladen am 04.07.2012

  • Morgenhimmel in Ndokbagna (2011)

    Hochgeladen am 26.10.2011

  • Regenzeit 2011 - Piste

    Hochgeladen am 26.10.2011

  • Rennmobil (2011)

    Hochgeladen am 26.10.2011

  • Der Himmel während der Regenzeit

    Hochgeladen am 26.10.2011

  • Das Ortseingangsschild meines Heimatdorfes Ndoksomb (2011).

    Hochgeladen am 26.10.2011

  • Offener traditioneller Brunnen ohne Wasserpumpe in Ndoksomb (2011)

    Hochgeladen am 26.10.2011

  • Sammeln von Brennholz (2011)

    Hochgeladen am 26.10.2011

  • Es regnet... (2011)

    Hochgeladen am 26.10.2011

  • Kinder aus Ndoksomb besuchen mich (2011)

    Hochgeladen am 26.10.2011

  • Hochgeladen am 16.02.2010

  • Wassertransport

    Hochgeladen am 16.02.2010

  • Es hat sich herumgesprochen, dass man Wasser gefunden hat

    Hochgeladen am 14.02.2010

  • Endlich! Die ersten Gläser Wasser!

    Hochgeladen am 14.02.2010

  • Kurz vor dem Abstieg in den Brunnenschacht

    Hochgeladen am 14.02.2010

  • Abstieg in den Brunnenschacht

    Hochgeladen am 14.02.2010

  • Obwohl die Handarbeit sehr mühevoll ist, wird der Brunnenschacht immer tiefer.

    Hochgeladen am 14.02.2010

  • Neugierige Schülerinnen und Schüler am Grabungsort

    Hochgeladen am 14.02.2010

  • Eimer für Eimer wird aus dem Grabungsloch gehoben

    Hochgeladen am 14.02.2010

  • Heraufholen des Aushubs in einem Eimer

    Hochgeladen am 14.02.2010

  • Einer der ersten Spatenstiche

    Hochgeladen am 14.02.2010

  • Vorbereitungen für den Standort des Brunnens

    Hochgeladen am 14.02.2010

  • Kinder der Grundschule Ndokbagna

    Hochgeladen am 03.09.2007