Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

BürgerMobil Amtzell - macht Bürger mobil

Amtzell, Deutschland

BürgerMobil Amtzell - macht Bürger mobil

Fill 100x100 default

Mobilität für ältere und hilfsbedürftige Menschen garantiert das BürgerMobil Amtzell. Die Organisation des Fahrdienstes obliegt dem Verein BürgerMobilität Amtzell e.V. Die Beförderungszahlen steigen seit Monaten kontinuierlich an.

H. Roman von BürgerMobilität Amtzell e.V.Nachricht schreiben

Seit Mai 2016 verkehrt in der Gemeinde Amtzell das BürgerMobil, als sog. sozialer Fahrdienst. Ältere und hilfsbedürftige Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde können das kostenlose Fahrtangebot zum Besuch von (Fach)Ärzten in der Region, zur Teilnahme an kirchlichen und sozialen Veranstaltungen aber auch zur persönlichen Versorgung (Einkaufen) in Anspruch nehmen. 
Eine Fahrt mit dem BürgerMobil ist für den Nutzer kostenlos. Der Betrieb des BürgerMobils finanziert sich aus ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Die aktuell 20 Fahrerinnen und Fahrer des BürgerMobils sind ehrenamtlich tätig, sie erhalten keinerlei Vergütungen vom Verein. 

Für den Unterhalt und den Betrieb des BürgerMobils muss der extra gegründete gemeinnützige Verein erhebliche Kosten aufbringen. Für Steuern, Versicherungen, sowie den laufenden Betriebskosten für das BürgerMobil sind jährlich rund 8.000 bis 9.000 Euro erforderlich. Für das Jahr 2017 besteht noch eine Deckungslücke von rund 2.000 Euro. 
Vorbehaltlich eines ausreichenden Finanzpolsters ist auch beabsichtigt, die ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer mit einer einheitlichen Fleece-Jacke o.ä. ausgestattet werden.  

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten