Deutschlands größte Spendenplattform

Unterstütze das IMLS - Musik- und Ausbildungszentrum für Kinder in Uganda!

Ein Projekt von Förderverein für Musik und Kultur Uganda e.V.
in Masaka, Uganda

Die International School of Music, Languages & Polytechnic Studies (IMLS) in Masaka/Uganda fördert talentierte Kinder in musikalisch-kultureller Bildung. Räumliche und personelle Kapazitäten fehlen oft, weshalb wir uns über Ihre Unterstützung freuen!

FMK Uganda e.V.
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Musik bereichert uns alle. Sie kann ausdrücken, was manchmal nicht in Worte gefasst werden kann. Und sie hilf Kindern Gemeinschaft zu erleben, Talente zu entdecken und Struktur zu erlernen. An der International School of Music, Languges and Polytechnic Studies (IMLS) in der ugandischen Stadt Masaka (Nähe Viktoriasee) werden seit 2016 bedürftige musikalisch talentierte Kinder unterrichtet. 
Neben Instrumentalunterricht wie beispielsweise Klavierspiel, Geigen, Trompeten oder Gesang wird auch Musiktheorie- Computer- und Deutschunterricht angeboten. Eine eigene Kindertanztruppe begeistert mit traditionellen ugandischen Tänzen und Rhythmen. 
Die Kinder wurden zunächst in einem einzigen Raum von sieben engagierten Lehrer*innen unterrichtet, was angesichts der Koordination der vielfältigen Angebote eine besondere Herausforderung darstellte. So haben wir seit 2019 vom Förderverein für Musik und Kultur Uganda e.V. (FMKU) den ugandischen Trägerverein der Schule "IMLS & Friends" beim Bau eines eigenen Schulgebäudes unterstützt. Das Untergeschoss ist bereits errichtet und seit 2021 in Betrieb. Nun werden noch Gelder für das Außengelände sowie eine Hangstützmauer benötigt, damit der untere Teil des Berges bei Starkregen nicht zu den Nachbarn abrutschen kann. Darüber hinaus sollen weitere Stockwerke gebaut werden, in denen vor allem jungen Menschen mit unterschiedlichen Angeboten das Erlernen von Ausbildungsberufen ermöglicht werden soll.
Neben Musikräumen wird dort ein Tonstudio dazu dienen, Musiker*innen und Komponist*innen die Möglichkeit zu geben ihre Werke aufzunehmen, zu publizieren und dadurch bekannter zu werden. Hierdurch wird der Lebensunterhalt der Künsteer*innen gesichert und mit einem erweiterten Musikangebot weitere Jobmöglichkeiten geschaffen. Zudem sind im Gebäude ein Konzertsaal, Werkstätten und ein Nähstudio geplant, um auf die große Nachfrage an Berufsausbildungen an der IMLS zu reagieren. 
Der stellvertretende Vorsitzende des FMKU, Joseph Wasswa, stammt selbst aus Masaka und weiß aus eigener Erfahrung, welche Chancen solch ein Bildungsprojekt für benachteiligte und talentierte Kinder und im weitesten Sinne für die gesamte Gesellschaft bieten kann. Mit Ihrer Unterstützung und Spende könnte der Wunsch der Kinder und Lehrer*innen Wirklichkeit werden, in geeigneten Räumlichkeiten ihre Talente zu entfalten, weiter zu fördern und den kulturellen Austausch zu erweitern.