Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Bosnien: Rechtlich Unsichtbare erhalten Papiere und Krankenversicherung

Sarajevo, Bosnien und Herzegovina

Bosnien: Rechtlich Unsichtbare erhalten Papiere und Krankenversicherung

Fill 100x100 bp1505902979 ingrid bei nura 05 2016

Der Verein Pharos e.V. holt in Sarajevo (Bosnien-Herzegowina) Menschen (Roma) ohne Papiere, ohne Aufenthaltserlaubnis, ohne Zugang zu Sozialleistungen und ohne Krankenversicherung in die Legalität zurück und ermöglicht Kindern den Schulbesuch.

I. Halbritter von Pharos e.V.Nachricht schreiben

In Sarajevo (Bosnien-Herzegowina) leben geschätzt 200 Mütter kleiner Kinder so, als gäbe es sie nicht. Sie sind Angehörige der Volksgruppe der Roma. Sie haben keine Papiere, keinen legalen Aufenthalt, keine Krankenversicherung, keinen Zugang zu sozialen Leistungen. Sie sind rechtlich unsichtbar und können deshalb keines ihrer grundlegenden Menschenrechte verwirklichen.
Diese Frauen sind entweder als Kinder aus dem Kosovo geflüchtet oder stammen aus Serbien und sind von ihren Eltern als Teenager verheiratet worden. Sie leben in größter Armut und können i.d.R. weder lesen noch schreiben.
Pharos e.V. spürt sie auf, ermöglicht ihnen, Ausweispapiere zu erhalten, verhilft ihnen zu einer Aufenthaltsgenehmigung, finanziert die Krankenversicherung und ermöglicht schließlich ihre Einbürgerung. Damit haben sie einen legalen Status und können beitragsfrei krankenversichert sein. Ihre Kinder unterstützt der Verein beim Schulbesuch und finanziert Schulbücher, Kleidung und Schuhe.