Deutschlands größte Spendenplattform
Wir von betterplace.org wünschen frohe Weihnachten –  und bitten Dich um Unterstützung!

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Hilfsprojekt für die "vergessenen Rohingya"

Dhaka, Bangladesch

Beendet Hilfsprojekt für die "vergessenen Rohingya"

Fill 100x100 default

Lebensmittel für Rohingyas - Im bewaldeten Grenzgebiet nahe der Burmesischen Grenze leben derzeit ca. 200 000 aus Myanmar vertriebene Rohingyafamilien und täglich werden es mehr.

B. Kermani von Avicenna Kultur- und Hilfswerk e.V.Nachricht schreiben

Nach Schätzungen des UNHCR sind seit Ende August etwa 313.000 Rohyngyas aus Myanmar nach Bangladesch geflohen. Seitens UNHCR sind für etwa 125.000 Rohyngyas Hilfeleistungen geplant. Diese betreffen aber vorwiegend die extrem überfüllten, vorhandenen, offiziellen Camps. Die meisten Menschen kommen jedoch gar nicht bis zu diesen Camps. Viele werden von den Einheimischen, die selbst schon hilfsbedürftig sind, aufgenommen. Es gibt einige wenige Hilfsorganisationen, wie Khalsa Aid, die versuchen zu helfen, aber es wird noch viel mehr Hilfe benötigt.

Deshalb freuen wir uns, dass Georg Jachan Mitte Oktober 2017 im Auftrag von Avicenna Kultur- und Hilfswerk nach Bangladesch (Cox's Bazar) reisen wird. 

Neben der Versorgung mit Lebensmitteln wird Georg Jachan vor Ort entscheiden, was dringend benötigt wird. Eine Verteilung von Nahrungsmittel und Wasser ist derzeit angedacht.

Nur mit Eurer Unterstützung ist das möglich. Danke, dass Euch Menschen in Not nicht einfach egal sind!