Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Ein kleines Juwel in Freinsheim - hilf mit es zu erhalten!

Freinsheim, Deutschland

1 / 3

Ein kleines Juwel in Freinsheim - hilf mit es zu erhalten!

Freinsheim, Deutschland

Unsere Orgel hatte sich von der Wand weggeneigt. Wir mussten sie abbauen und stabilsierten die Empore und erneuern Elektrik, Heizung und Beleuchtung. Jetzt müssen Chordach und Anstrich erneuert werden. Dabei brauchen wir dringend Ihre Hilfe!

M. Palm von Prot. Kirchengemeinde Freinsheim | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Freinsheimer Kirche ist ein kleines Juwel in der Pfälzischen Kirchenlandschaft. Äußerlich ein Stilmix aus allen möglichen Epochen zeigt sie sich doch harmonisch und freundlich und gastlich.

Wegen eines großen Problems - die Orgel hatte sich von der Emporenwand weggeneigt und war unspielbar geworden - mussten wir 2018/19 in einer großen Sanierungsaktion erst die Orgel ab- und dann die Empore komplett neu aufbauen. 

Dabei wurde dann auch die komplette Elektrik der Kirche sowie die Beleuchtung erneuert - mit Licht und Ton sind wir definitiv im 21. Jahrhundert angekommen. 

Dank zweier Großspender konnten wir eine Sitzpolsterheizung und eine Glastüre zwischen Turm und Kirche einbauen. Das spart auf Dauer Heizkosten und die Kirche wurde dadurch sehr viel attraktiver für Besucherinnen und Besucher.

Es waren am Ende 350.000 Euro, die dieser Sanierungsabschnitt gekostet hat. Rund 80.000 Euro davon wurden gespendet, eine Kredit über 50.000 Euro zahlen wir noch ab - unter anderem durch Orgelpatenschaften:
http://www.evkirche-freinsheim.de/orgelpfeifen-patenschaften/.

Doch schon warten zwei neue Projekte: Die Dachziegel auf dem Chordach sind alt und bei jedem Sturm fallen einige davon herunter. Außerdem konnten wir beim letzten Sanierungsabschnitt keinen Innenanstrich mehr finanzieren. Diese beiden Projekte stehen also noch an.

Bitte helfen Sie mit, dass unser kleines Juwel noch für viele Generationen erhalten bleibt!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Es grüßt Sie herzlich
Ihr Pfarrer Martin Palm
Zuletzt aktualisiert am 29. März 2020