Deutschlands größte Spendenplattform
13

Lücken schließen - für eine nachhaltige Schulbildung in Nairobi

Ein Projekt von WIR GESTALTEN e.V.
in Nairobi, Kenia

Wir wollen den Kindern unserer Schule in Gituamba Nairobi gute Bildungschancen bieten. Verschiedene Dinge sind dazu nötig: Lernmaterial, faire Lehrergehälter, warme Mahlzeiten (kurzfristig) sowie neues Land und einen Schulzaun (langfristig).

W. Witt
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Uzimatele heißt auf Suaheli „Das volle Leben“. Das ist das Motto der Grundschule in Gituamba, einem Slum von Nairobi. Seit 7 Jahren können 250 Kinder hier zur Schule gehen, denen vorher der Zugang zu Schulbildung verwehrt war, denn die nächste staatliche Schule ist viele Kilometer entfernt. Die größte Herausforderung für private Schulen, die keine Unterstützung vom Staat erhalten, ist die Finanzierung der Schule. Ziel der Schule ist daher: nachhaltig werden und aus eigener Kraft leben.

Wie kann das erreicht werden?
Momentan finanziert sich die Schule durch Schulgebühren und Spendengeldern. Nur wenige Familien können sich jedoch das volle Schulgeld leisten. Um den Kindern das Recht auf Bildung zu gewährleisten, wird diesen Familien finanziell oft entgegen gekommen. D.h. konkret: die Familien zahlen so viel, wie sie aufbringen können. Dadurch entstehen der Schule finanzielle Lücken. So ist zum Teil die regelmäßige Bezahlung der qualifizierten Lehrer*innen in Gefahr. Diese werden jedoch dringend für eine gute Bildungsarbeit benötigt. Um die Kontinuität und Qualität der Schulbildung zu gewährleisten brauchen wir deshalb nach wie vor Unterstützung, um die Lehrer:innen der Schule fair zu bezahlen und fortzubilden.

Die kurzfristigen Spendengelder sollen für Schulbücher für alle Kinder, Lern- und Bastelmaterialien, die Renovierung der Klassenräume sowie ausreichend Tische und Stühle genutzt werden. Außerdem sollen neue Sportmaterialien (momentan besitzt die Schule zwei Fußbälle) und ein kleiner Kinderspielplatz angeschafft werden.

All diese Maßnahmen helfen, den Standard der Schule erheblich zu erhöhnen, was viele positive Aspekte mit sich bringt. Zum einen sind mehr Familien in der Umgebung bereit ihre Kinder in das Uzimatele Educational Centre zu schicken. Zum anderen würde die Schule so mehr Geld einnehmen und zukünftig in der Lage sein, das Gehalt der Lehrer:innen sowie Schulmaterial aus eigenen Kräften zu stemmen.

Um die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen weiter auszubauen und langfristig nachhaltig zu gestalten, wollen wir ein Stück Land kaufen. Zehn Prozent des Betrages wurde schon gespendet. Außerdem steht die Sicherheit der Schüler:innen im Fokus. Hierfür soll langfristig ein Schulzaun hergerichtet werden.

Ob ein kleiner, regelmäßiger monatlicher Betrag, eine einmalige Spende oder das Weitererzählen von dem Projekt: Jede Form der Unterstützung hilft dabei dieses Ziel zu erreichen.

Danke für deine Unterstützung!


Infos zur Arbeit der Schule findest Du unter:
https://uzimatele.org/
https://www.instagram.com/uzimatele_dasvolleleben/

Mehr zur Bildungssituation in Afrika