Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 14

Clean water for everyone - Chiro (Kambodscha)

Wir arbeiten daran die Wasserversorgung des Dorfes Chiro zu stabilisieren und über die Trockenzeit eine Wasserquelle zu sichern. Gleichzeitig wollen wir auf dieser Weise Hilfe zur Selbsthilfe einer lokalen NGO leisten.

Bruna A. von Technik ohne Grenzen e.V.Nachricht schreiben

In unserem Projekt wird eine nachhaltige Wasserversorgung im Dorf Chiro in Kambodscha erstellt. Chiro liegt etwa 100 km nordöstlich von der Hauptstadt Phnom Penh in der Nähe des Flusses Mekong und zählt etwa 700 Einwohner. Die Einwohner Chiros leben weitestgehend von Subsistenzwirtschaft und der durchschnittliche Bildungsstand ist niedrig. Die lokale NGO Organization for Basic Training (OBT) betreibt eine Nachmittags-Schule, um den Kindern aus der Region eine grundlegende Schulbildung zu sichern und damit bessere Zukunftsperspektiven zu schaffen (http://www.obtchiro.com). Es ist unser grundlegendes Anliegen das Streben von OBT zu fördern und so das Engagement vor Ort zu unterstützen. 
 
Neben dem mangelnden Bildungsangebot, was durch die lokale NGO deutlich verbessert wird, gibt es noch viele weitere Grundbedarfe, wie zum Beispiel eine stabile Wasserversorgung, die es zu decken gilt. Die Dorfbewohner werden derzeit über ein Brunnen-basiertes Wassersystem mit sauberem Wasser versorgt. Aufgrund einer stark steigenden Nachfrage und sinkenden Grundwasserspiegeln in der Trockenzeit kommt es jedoch regelmäßig zu Systemausfällen. Insbesondere in den kritischen und heißen Monaten der Trockenzeit stellt dies die Einwohner Chiros vor existenzielle Herausforderungen. Die unvorhergesehenen Klimaschwankungen der letzten Jahre haben die Situation zusätzlich erschwert. Trotz der Nähe zum Mekong ist die Stabilisierung der Wasserversorgung aus Mangel an finanziellen Mitteln und technischem Know-How bislang nicht gelungen. An dieser Ausgangssituation wollen wir anknüpfen und ein Wassersystem schaffen, welches die bestehende Infrastruktur integriert und ganzjährig eine gesicherte Wasserquelle bereitstellt. Dieses Ziel soll erreicht werden indem die Brunnen durch die zusätzliche Nutzung des nahegelegenen Mekongs entlastet werden. Die aktuellen technischen Planungen sehen hierfür eine zusätzliche Filteranlage aus lokal verfügbaren und kostengünstigen Ressourcen zur Aufbereitung des Mekong-Wassers vor. Ziel ist es, die Dorfbewohner bei der Erstellung der Anlage mit einzubinden und somit für die spätere Instandhaltung zu befähigen. 
 
Das Projekt läuft offiziell unter der Schirmherrschaft von Technik ohne Grenzen e.V. – einer deutschen NGO, die unter dem Motto „so technisch wie nötig, so einfach wie möglich“ praxisnahe und nachhaltige Lösungsansätze für Entwicklungsländer entwickelt. Mit rund 20 Ehrenamtlichen arbeiten wir an der Planung und Umsetzung des Projektes. Bei weitergehendem Interesse an dem Projekt sind tiefergehende Informationen unter https://www.teog.ngo/teog_project/clean-water-for-everyone-chiro/ zu finden. 

Um diese Ziele zu erreichen und das Projekt erfolgreich zu beenden bitten wir um Ihre Hilfe in Form einer Spende. Für die Bewohner des Dorfes wäre eine intakte und verlässliche Wasserversorgung ein großer Schritt in eine bessere Zukunft!