Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Helfen Sie Erstsemestern bei ihrem Start

Braunschweig, Deutschland

Beendet Helfen Sie Erstsemestern bei ihrem Start

Fill 100x100 portraet2

Über hundert Studierende der Fachgruppen an der TU Braunschweig unterstützen die Erstsemester beim Start in ihr Studium. Die Hochschulleitung und der Hochschulbund möchten dieses großartige Engagement würdigen und zur Fortsetzung motivieren.

C. Köcher von Braunschweigischer Hochschulbund e.V.Nachricht schreiben

Für fast 5.000 junge Männer und Frauen wird der 15. Oktober 2017 ein ganz besonderer Tag: An diesem Montag starten an der TU Braunschweig die Vorlesungen für das Wintersemester und sie in ihr neues Leben als Studierende. 

Für viele von ihnen ändert sich fast alles: Aus einer überschaubaren Schule mit individueller Begleitung kommen sie in eine riesige Hochschule, die viel mehr Selbstständigkeit verlangt. Aus der elterlichen Wohnung ziehen sie in eine Wohngemeinschaft mit unbekannten Menschen. Und ihre Heimatstadt tauschen sie mit dem neuen, unbekannten Braunschweig. Der Start wird für die meisten von ihnen deshalb nicht einfach. 

Umso wichtiger ist die Unterstützung durch erfahrene Studierende: Zu Semesterbeginn organisieren über hundert Studierende aus den Fachgruppen der TU freiwillig und unbezahlt Aktivitäten, um die Erstsemester in die Hochschule und die Stadt einzuführen. 

Dieses großartige Engagement möchten die Hochschulleitung und der Hochschulbund würdigen und die Studierenden zur Fortsetzung im nächsten Semester motivieren: Während der Woche sollen sie mit Getränken und Verpflegung versorgt werden. Um das Gemeinschaftsgefühl zu fördern, sollen die Softdrinks auch für die Erstsemester zur Verfügung stehen. Da die Hochschule eine solche Anerkennung derzeit nicht finanzieren kann, freuen wir uns sehr über Ihre Unterstützung.