Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Visum für Syrerin und drei Kinder

Berlin, Deutschland

Visum für Syrerin und drei Kinder

Fill 100x100 default

Familienzusammenführung von Geflüchtete aus Aleppo. Seit drei Jahren getrennt, drei Kinder und die Ehefrau alleine in der Türkei, nur unterstützt von Be an Angel. Mit Paten, die das Leben in Deutschland finanzieren, bekommen sie ein Visum.

A. Tölke von be an angel e.V.Nachricht schreiben

Seit zwei Jahren ist Bakri in Berlin. Geflohen aus Aleppo. Be an Angel hat seine Frau Rahaf und die drei Kinder im Dezember 2015 aus Syrien über den Libanon in die Türkei gebracht. Seit zwei Jahren unterstützen wir die Familie: Nahrung, Unterkunft. Bakri hat subsidiären Schutz, nach 1 1/2 Jahren (!) bekommen, Familienzusammenführung ist ausgesetzt. Klage gegen den Bescheid vom BAMF ist eingereicht. Dauert wahrscheinlich 1,5 Jahre. Das sind dann bald vier Jahre ohne seine Kinder, die noch dazu in der Türkei nicht in die Schule dürfen.
Wir wollen das nicht! Darum sammeln wir für Bakri, Rahaf die beiden Töchter und den Sohn. Für eine Verpflichtungsgeberbestätigung. Das heisst: Die vier können aus der Türkei mit einem Visum nach Deutschland kommen, können fünf Jahre sicher bleiben. Alle Kosten werden von privat Personen übernommen. Das sind nach den gesetzlichen Vorgaben 2.200€ für die vier. Wir haben einen Verpflichtungsgeber der bei der Ausländerbehörde unterzeichnet, wir haben einen Kreis von Paten, die sich mit ganz individuellen monatlichen Beträgen beteiligen. Bis dato sind Paten für 1.500€ im Monat zusammengekommen. 
Wir werden, wenn Bakri vollen Flüchtlingsstatus bekommt, natürlich Rechtsmittel einlegen gegen die ausgesetzte Familienzusammenführung aufgrund einer Fehlentscheidung und dann hoffentlich die Paten aus ihren Verbindlichkeiten entlassen können. Aber das ist Schnee von übermorgen. Jetzt geht es darum, eine Familie Familie seien zu lassen.