Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Shakti - Indien - Selbverteidigung für Mädchen

Delhi, Indien

Shakti - Indien - Selbverteidigung für Mädchen

Fill 100x100 bmslogo

Das Projekt zielt darauf ab, Mädchen aus marginalisierten Verhältnissen, die potenziell sexueller Gewalt ausgesetzt sind, in Kampfsport zu trainieren. Das Projekt wird von der Taek-Won-Do Matrix Academy in Delhi in einer Schule umgesetzt.

S. Becker von Business Makes Sense e.V.Nachricht schreiben

Business Makes Sense - Gesellschaft für nachhaltige, globale Entwicklung e. V. hat im November 2016 das Projekt "Shakti" in Delhi, Indien initiiert.

Das Projekt zielt darauf ab, Mädchen aus marginalisierten Verhältnissen, die potenziell sexueller Gewalt ausgesetzt sind, in Kampfsport zu trainieren. Das Projekt wird von der Taek-Won-Do Matrix Academy in Delhi in einer Schule umgesetzt, von der Regierung genehmigt und wurde durch Privatspenden finanziert. 10 Mädchen wurden bisher zur Gelbgurt-Reife trainiert, in Gefahrensituationen körperlich und geistig fit zu sein und schnell zu reagieren. Die erste Projektphase läuft im Oktober 2017 aus, danach beginnt das zweite Trainingsjahr für die 10 Mädchen und möglicherweise (je nach Budget) ein Einstiegsjahr für weitere Teilnehmerinnen. Die Berichte zum laufenden Projekt sind unter http://business-makes-sense.org/de/projekte/indien-shakti einsehbar und die Fotos sprechen für sich! Wir wollen das Projekt unbedingt fortsetzen und weiteren Mädchen helfen, starke, resiliente junge Frauen zu werden!

Um die nächste Phase umsetzen zu können, werden pro Teilnehmerin für 1 Jahr Training, das mehrmals die Woche stattfindet, 220 EUR benötigt. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten