Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

kick it Nairobi

Nairobi, Kenia

kick it Nairobi

Nairobi, Kenia

Mit unserem Verein kick it e.V. sind wir seit 2017 mit zwei einheimischen Teams in den Slums von Nairobi in Kenia aktiv. Durch Straßenfußball mit dem FC Sparks und die Marisha International School leisten wir Unterstützung vor Ort.

Matthias Heymann von kick it international e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Zwei einheimische Teams fördern in Nairobi Kinder und Jugendliche aus den Slums durch Fußball und einen Zugang zur Bildung. Die Fußballveranwortlichen helfen Jungs dabei, über Siegerpreise von Turnieren Geld zu verdienen. Damit können sie sich beispielweise einen Führerschein finanzieren, um Taxifahrer zu werden. Oder sie starten mit den Finanzen ein kleines Unternehmen und stellen Produkte her, die sie später verkaufen. Das alles konnten wir schon ermöglichen, aber wir wollen noch mehr jungen Menschen und Familien eine Finanzspritze als Starthilfe geben! Mit eurer Spende kauft sich das Team neue Bälle, Schuhe und Trikots oder bezahlt die Teilnahmegebühren der Turniere.

Hier erfahrt ihr mehr über unseren Straßenfußball, dem FC Sparks:  https://kickit-international.de/team-strassenfussball-fc-sparks/ und über die Schule, die wir unterstützen:  https://kickit-international.de/team-marisha/

Zum Verein kick it international e.V.:
Mit unserem Verein kick it sind wir seit 2009 in München unterwegs, um den Menschen mit Liebe zu begegnen und da anzupacken, wo unsere Hilfe benötigt wird. Seit 2017 sind unsere Teams auch in den Slums von Nairobi in Kenia, um Unterstützung vor Ort zu geben. Dafür sind zwei unserer Mitarbeiter seit Anfang des Jahres in Nairobi. Sie arbeiten aktiv in den Teams vor Ort und halten enge Kontakte zu den Münchnern. So können wir alle gemeinsam am wirkungsvollsten unser Engagement bündeln.

Wir gehen ZU den Menschen! Deshalb bieten wir unsere Angebote dort an, wo sich die Kinder, Jugendlichen und Familien aufhalten, die uns am Herzen liegen. So können wir Nöte zielgerichtet angehen. 


Zuletzt aktualisiert am 03. Dezember 2019

Dieses Projekt wird auch unterstützt über