Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Great Girls Cape Town

Kapstadt, Südafrika

Great Girls Cape Town

Kapstadt, Südafrika

Great Girls in Kapstadt ist ein Netzwerk engagierter Geschäftsleute, das Mädchen und jungen Frauen nach dem Schulabschluss kostenlos ein Programm zur Persönlichkeitsentwicklung anbietet, um ihre Chancen auf einen Arbeitsplatz zu verbessern.

C. Stehle von Good Grapes for a Better Life e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

 „We believe that every girl is capable of being great, but that not every girl is given the opportunity to be as great as they truly can be – that’s where Great Girls come in.“ Kristina Miller

Kristina Miller, erfolgreiche Geschäftsfrau aus Kapstadt kennt viele Menschen aus der Geschäftswelt und von der Universität. Ungefähr 50 davon hat sie motiviert, ihre Erfahrungen an die Mädchen weiterzugeben. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, Mädchen und jungen Frauen nach ihrem Abschluss zu einem Job zu verhelfen.

Die 'Great-Girls-Botschafter' gehen in die Abschlussklassen der Schulen in den Townships und wählen geeignete Kandidatinnen aus. Sie bereiten die Mädchen zwei Monate lang in Modulen auf den Einstieg ins Berufsleben vor.

Hier geht es unter anderem um den aussagekräftigen Lebenslauf, den richtigen Auftritt beim Bewerbungsgespräch, Umgangsformen und Konfliktlösung am Arbeitsplatz. Aber auch um scheinbar ganz simple Dinge wie Smalltalk, adäquate Kleidung und Auftreten. Kompetenzen, die man an den Schulen in den Townships eben nicht lernt.

Mit Ihrer Hilfe kann Good Grapes for a Better Life e.V. dieses Projekt weiterhin unterstützen.

Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020