Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Lankaponics

Padiyatalawa , Sri Lanka

Lankaponics

Fill 100x100 default

Mit dem Bau einer Aquaponikanlage in Padiyatalawa im Osten Sri Lankas wollen wir einen nachhaltigen Beitrag zur Entwicklung der Region leisten und durch eine innovative Technik Perspektiven für die ressourcensparende Landwirtschaft bieten.

A. Appler von Engineers Without Borders (EWB)Nachricht schreiben

Nachdem Sri Lanka bis 2009 in einen langen und sehr heftigen Bürgerkrieg verwickelt war und auch vom schweren Tsunami an Weihnachten 2004 schwer getroffen wurde, befindet sich das Land seitdem im langsamen aber stetigen Aufschwung. Vor allem die Metropolregion um die Hauptstadt Colombo erfreut sich hoher Investitionen durch Wirtschaft und Politik, während die ehemaligen Kriegsgebiete nach wie vor durch viele NGOs unterstützt werden. Viele ländliche Regionen können der Entwicklung des Landes aber nicht folgen und stagnieren in veralteten Strukturen. Beispielhaft dafür steht die Padiyatalawa Region im Osten Sri Lankas. Dort leben die Menschen noch sehr traditionell und finanzieren ihren Haushalt fast ausschließlich durch die Landwirtschaft. Da die klimatischen Bedingungen sehr hart sind, fallen die Ernten meist sehr schwach aus und Wassermangel in der Trockenzeit ist Normalität. Die Erwirtschaftung von finanziellen Erträgen ist besonders schwer, da der regelmäßige Erwerb von neuem Saatgut und die finanzielle Unterstützung der Kinder mit Nachhilfeunterricht verhältnismäßig kostspielig sind. Dies führt in vielen Familien zu einer Schuldenspirale, welche kaum zu unterbrechen ist. 

Dr. Janaka Kosgolla, Professor an zwei Sri-Lankischen Universitäten und unser Projektpartner, hat die Idee der lokalen Situation mit dem Bau einer Aquaponikanlage zu begegnen, welche wir nun planen und in Padiyatalawa umsetzen werden. 

Die Anlage
 
Die Aquaponik verbindet Aquakultur und Hydroponik, also Fischzucht und Gemüseanbau im Wasser. Dies ermöglicht einen Wasserkreislauf - ohne Versickerung in die Erde. Das Wasser wird nämlich mit den Ausscheidungen der Fische zu den Gemüsebeeten geleitet und gelangt von dort wieder zurück zu den Fischtanks. Die Ausscheidungen werden dabei von Mikroorganismen in, für das Gemüse nährreiche, Nitrate umgewandelt und können von den direkt im Wasser hängenden Wurzeln leicht aufgenommen werden. Dies birgt vor allem den Vorteil einer hohen Wassereffizienz – Im Vergleich zu herkömmlicher Landwirtschaft eine Einsparung von bis zu 80%. Aber auch das Pflanzenwachstum wird durch den hydroponischen Anbau stark beschleunigt. 
 
Durch den Bau der Anlage verfolgen wir verschiedene Ziele. Durch den Betrieb werden einerseits dringend benötigte Arbeitsplätze geschaffen, andererseits soll die Anlage als Beispiel für verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit knappen Ressourcen dienen. Langfristig erhoffen wir uns zusätzlich einen Beitrag gegen die durch Armut verursachte Mangelernährung zu leisten, in dem wir die Erzeugnisse kostenlos Kindergärten und Schulen zur Verfügung stellen. 

Helfen Sie mit! 

Wir hoffen Ihr Interesse an unserem Projekt geweckt zu haben und sind dankbar für jede Form der Unterstützung!
Auf unserer Homepage finden Sie neben einer genaueren Beschreibung auch aktuelle Neuigkeiten der Projektplanung.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten