Finanziert Würdiges Leben für Kaffeebauern in Äthiopien

Ein Hilfsprojekt von „Circle e.V.“ (A. Decker) in Seka, Äthiopien

A. Decker (verantwortlich)

A. Decker
Projekte 2011:
1) Brunnenbau
2) Ausstattung einer Schule
3) Austattung einer Gesundheitsstation

Im Sommer 2010 haben wir die Kooperative Ilketunjo in der Limu-Region das erste Mal besucht. Die Situation der dort lebenden Kaffeebauern ist erschreckend ‒ es fehlt an allem! Die Sterblichkeitsrate von Säuglingen ist eklatant hoch, verursacht durch den Mangel an sauberem Trinkwasser. Die wenigen Unterrichtsmaterialien in der Schule stammen teilweise noch aus den 1980er Jahren.

Obwohl die Kaffeebauern seit Generationen einige der hochwertigsten und besten Kaffees der Welt anbauen, ist es ihnen meist nicht möglich, die elementarsten menschlichen Grundbedürfnisse zu decken. Diese Ungerechtigkeit bestärkte uns in dem Plan, die Bauern mit gemeinsam entwickelten Projekten (in den Bereichen Gesundheit und Bildung) unterstützen zu wollen.

Anfang Februar 2011 waren wir wieder in Äthiopien und konnten den Bau eines Brunnens finanzieren und begleiten. Mehr Infos zu unserem ersten Projekt findet Ihr hier:
http://www.coffeecircle.com/entwicklungsprojekte/brunnenbau-aethiopien-ilketunjo/

Auch unser zweites Projekt, die Ausstattung der Schule von Ilketunjo, konnten wir erfolgreich umsetzen. Mehr über das Projekt unter:
http://www.coffeecircle.com/entwicklungsprojekte/schulbuecher-aethiopien-ilketunjo/

Im Oktober 2011 konnten wir der Gesundheitsstation von Ilketunjo notwendige Instrumente und Medikamente zur Verfügung stellen. Mehr zum dritten Projekt hier:
http://www.coffeecircle.com/entwicklungsprojekte/gesundheitsstation-aethiopien-ilketunjo/

Bitte informiert Euch weiterhin über laufende Projekte auf unseren Internetseiten!

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Weiter informieren:

Ort: Seka, Äthiopien

Fragen & Antworten werden geladen …
  • Die wunderschöne äthiopische Landschaft

    Hochgeladen am 18.02.2011

  • Hier leben die Kaffeebauern

    Hochgeladen am 18.02.2011

  • In der Schule werden 1.200 Schüler in zwei Klassenzimmern im Schichtbetrieb in Klassen von bis zu 120 Schülern unterrichtet

    Hochgeladen am 18.02.2011

  • Ein bisschen Spass muss sein!

    Hochgeladen am 18.02.2011

  • Zwei Schülerinnen

    Hochgeladen am 18.02.2011

  • Nachbarschaftliche Kaffeezeremonie

    Hochgeladen am 25.01.2011

  • Hochgeladen am 24.01.2011

  • Hochgeladen am 24.01.2011

  • Martin und Moritz mit den Schülern vor der Schule.

    Hochgeladen am 24.01.2011

  • Die Schule besitzt kaum Lehr- und Übungsbücher. Insbesondere die Lehrer haben uns auf diesen Mangel hingewiesen, der den Unterricht sehr schwierig macht.

    Hochgeladen am 24.01.2011

  • In der Gesundheitsstation fehlt die komplette Innenausstattung und medizinisches Material. Ohne diese Geräte sind medizinische Prävention und Behandlung unmöglich.

    Hochgeladen am 24.01.2011

  • Der Bedarf für einen direkten Trinkwasserzugang wurde zusammen mit den Kaffeebauern erhoben. Die Kooperative Ilketunjo besitzt keinen direkten Zugang zu sauberem Trinkwasser. Frauen und Kinder müssen kilometerweit gehen, um Wasser zu holen.

    Hochgeladen am 24.01.2011