Deutschlands größte Spendenplattform

Spende für das Projekt Migration und Schwangerschaft

Berlin, Deutschland

Ein Expertentreffen soll die Besonderheiten und mögliche Mängel bei der Versorgung schwangerer Migrantinnen aufzeigen sowie Strategien entwickeln zur Minderung der Risiken für Mutter und Kind

J. Dudenhausen von Stiftung für das behinderte Kind
Nachricht schreiben

Ein Treffen von Experten soll die medizinische Versorgung schwangerer Migrantinnen in Deutschland darstellen. Besonderheiten oder spezifische Mängel in der Versorgung sowie die Risiken für Mutter und das ungeborene Kind sollen aufgezeigt werden. Sodann sollen Strategien entwicklet werden, um evtl. bestehende Nachteile für schwangere Migrantinnen und ihre ungeboernen Kinder zu beseitigen.
Ausgehend von erhobenen Daten über 'die Perinatale Gesundheit und Migration in Berlin' sowie die Sicht auf die Schwangere in verschiedeen Kulturen sollen Konzepte zur besseren Versorgung der schwangeren Migrantinnen, die interkulturellen Gesundheitslotsen und die barrierefreie Kommunikation dargestellt werden.