Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Förderung inklusiver Stadtteilprojekte in Duisburg Marxloh

Fill 100x100 lions

Umgestaltung des Außengeländes des "Runder Tisch Marxloh" zu einem barrierefreundlichen Treffpunkt im Duisburger Stadtteil Marxloh.

N. Tsarapatsanis von Lions Club Duisburg HambornNachricht schreiben

Die Sozialen Dienste des Vereins Runder Tisch Marxloh e.V. engagieren sich für die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen in allen Lebensbereichen. Hierfür bieten die Sozialen Dienste unterstützende Leistungen an. Insbesondere im Stadtteil Marxloh trägt der Verein zur Verbesserung des „Miteinander Lebens“ bei und organisiert inklusive Stadtteilprojekte. Für Menschen mit Behinderung bieten die Sozialen Dienste Leistungen zur gleichberechtigten Teilhabe im Sinne der UN- Konvention in allen Lebensbereichen an, u.a. Hilfe und Unterstützung nach § 54 SGB XII, § 55 SGB IX zur Eingliederung von Menschen mit Behinderung in die Gesellschaft, nach § 35a SGB VIII Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, sowie Sozialpädagogische Familienhilfe nach § 31 SGB VIII, nach §39 SGB XI Leistungen der Verhinderungspflege und nach §45b SGB XI Zusätzliche Betreuungsleistungen an. 

Raum für Begegnungen bietet der Vereinssitz an der Paulskirche 3, in Duisburg Marxloh. In kleinen Schritten, mit Hilfe von Spenden, sollen die ehemaligen Kindergartenräume und das Außengelände umgestaltet werden. 

Durch eine finanzielle Förderung könnte der Verein die benötigten Materialien und Umbaumaßnahmen hinzu einem inklusiven, barrierefreundlichen Treffpunkt im Stadtteil Marxloh umsetzen. Die ungefähren Kosten für einen solchen Ausbau und Erweiterung belaufen sich auf ca. 8.500,- €. Mit Hilfe einer Teilförderung in Höhe von 2.500 ,- € könnten eine Motorikwand und ein Sinnesparcour entstehen. 

Spätestens im Frühjahr 2018 soll das Außengelände dann im neuen Erscheinungsbild zu Stadtteilfesten und inklusiven Freizeitangeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene einladen. 



Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140