Hilfe für liberianische Flüchtlinge in Ghana!

Ein Hilfsprojekt von „Refugee Children Hope Foundation“ (J. Ecke) in Central Region, Ghana

100 % finanziert

J. Ecke (verantwortlich)

J. Ecke
Die Zukunft der libanesischen Flüchtlinge im ghanaischen Flüchtlingslager Buduburam ist von Unsicherheit gekennzeichnet. Einige werden nach Liberia ausgewiesen, andere werden in die ghanaische Gesellschaft eingegliedert. Viele müssen jedoch auf unabsehbare Zeit unter untragbaren sozio-ökonomischen Umständen im Lager ausharren!
Weibliche Flüchtlinge leiden in dieser Situation am meisten. Sie haben seltener eine Ausbildung erfahren und sind ständig von sexueller Gewalt bedroht.

Deswegen etablieren wir dort Ausbildungsprogramm, das pro Monat 20 Flüchtlingsfrauen den Umgang mit Nähmaschinen beibringt. Die Auszubildenden befinden sich in der Altersgruppe 17-25. In Ghana und Liberia betreiben viele Frauen kleine Nähereiunternehmen. In Anbetracht einer unsicheren Zukunft sind solche Berufskompetenzen für unsere Auszubildenden dringend notwendig.

Das Projekt wird ausschließlich von Flüchtlingen betrieben. Im Jahr 2010 hat die Hochkommission für Flüchtlinge der Vereinten Nationen (UNHCR) das Projekt mit dem „Budburam Refugee Welfare Council Award“ ausgezeichnet. Es wurde außerdem von Ärzten Ohne Grenzen wegen der eigenständigen und nachhaltigen Arbeit vor Ort ausgezeichnet. Das Projekt wurde bisher aber noch nicht von größeren Organisationen unterstützt.

Weiter informieren:

Ort: Central Region, Ghana

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an J. Ecke (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …