Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Ein Herz für die kranken Kinder in der Republik Moldau

Chisinau, Moldawien

Ein Herz für die kranken Kinder in der Republik Moldau

Fill 100x100 default

Hilfe für die krebskranken Kinder in der Republik Moldau. Große Mangel an Medikamenten und Hilfsmittel, vor allem an Zytostatika. Eine Hilfe mit Medikamenten könnte die Sterbensrate der krebskranken Kinder in der Republik Moldau sinken.

A. Mutruc von Deutsch-Moldauischer Freundeskreis e.V.Nachricht schreiben

Republik Moldau ist ein kleines Land im Südosteuropa. Mit einer Einwohnerzahl von circa 3,4 Mio. Einwohnern ist die ehemalige Sowjetrepublik eine von kleinsten Ländern in Südosteuropa. Mit einer sehr hohen Armutsgrenze strebt dieses Land nach Reformen und Annäherung an die Europäische Union. Trotzdem ist das Gesundheitssystem noch sehr weit entfernt von einem Gesundheitssystem in der EU.
 
 Jedes Jahr erkranken Hunderte von Kindern in der Republik Moldau an verschiede Krebsformen, vor allem an der Leukämie, Gehirn- und Weichteiltumoren. Im Onkologischen Institut (Krankenhaus) in der Hauptstadt Chisinau gibt es zwei Abteilungen - hämatologische Station für die Kinder und die onkologische Pädiatrie mit einer Anzahl von 30 Betten auf jeder Station. Es besteht ein sehr großer Bedarf an Medikamenten und medizinische Hilfsmittel, aber vor allem an Zytostatika. Die Sterbensrate ist sehr hoch, nicht nur wegen der weit fortgeschrittenen Tumoren, sondern auch wegen der fehlenden Medikamente.
 
 Unser Verein - Deutsch-Moldauischer Freundeskreis e.V. - unterstützt seit 2007 die behinderten und kranken Kinder in der Republik Moldau. Mehr Information dazu können Sie auf unsere Internetseite finden. - www.ges-moldau.de
 
 Seit 2015 versuchen wir zusammen mit den Ärzten des Onkologischen Krankenhauses in Chisinau, eine Unterstützung mit Medikamenten für die krebskranken Kinder zu organisieren.
 
 Vor allem besteht momentan ein großer Bedarf an einem Medikament von Lyovac - Cosmegen. Dieser Zytostatika wird in der Behandlung von Ewing-Sarkom angewendet.  Für eine Behandlung  werden 10 Flaschen (a 0,5 mg) benötigt. Eine Flasche kostet circa 121 Euro. Dieses Medikament könnte das Leben eines kranken Kindes in der Republik Moldau retten. Bitte helfen Sie uns um ein Leben eines Kindes zu retten!

 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten