Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Ein Haus für Kinder in Kambodscha

Fill 100x100 img 4204sw

BeeBob Hilft e.V. unterstützt ein kleines Kinderhaus in Thalaborivat, Kambodscha und hilft dabei, dass alle Kinder bestmöglich und mit Fürsorge aufwachsen, sich individuell entfalten können sowie eine gute Bildung erhalten.

Jennifer R. von BeeBob-Hilft e.V.Nachricht schreiben

BeeBob Hilft e.V. unterstützt ein Kinderdorf in Thalaborivat.

Unser Ziel ist es, Kindern ohne familiären Rückhalt ein richtiges Zuhause zu geben und ihnen einen Ort zu bieten, an dem sie sicher und behütet aufwachsen können. In unseren Kinderhäusern finden Waisen und gefährdete Kinder Zuflucht – einen Ort, an dem sie wirklich Kind sein dürfen.

Die Grundversorgung der Kinder wird durch Patenschaften gewährleistet, die von uns organisiert werden. Dazu zählen unter anderem eine reichhaltige und gesunde Ernährung, medizinische Versorgung einschließlich regelmäßiger Arztbesuche sowie die Ausstattung mit Kleidung und Hygieneartikeln. Zudem besucht jedes Kind die öffentliche Schule. Pflegemütter und ein Projektleiter, die gleichzeitig Ansprechpartner und Vertrauenspersonen sind, kümmern sich um das Wohlergehen der Kinder und sorgen dafür, dass ihnen an nichts fehlt.

Am Anfang des Projektes stand die Situation der Kinder, die uns zur Gründung des Vereins bewegt hat. Diese lebten völlig schutzlos in einem Rohbau ohne Wände, Wasser- und Stromversorgung und waren auf die Spenden der Menschen vor Ort angewiesen. Zuvor hatten sie im buddhistischen Tempel von Thalaborivat gewohnt, wo sie jedoch aus religiösen Gründen ausziehen mussten. Einer der Mönche legte daraufhin sein Amt nieder, um sich auch weiterhin um sie zu kümmern, zog sich jedoch schon bald wieder aus dem Projekt zurück. Von da an kümmerten sich die zwei ältesten Mädchen um die spärlich ausfallende Versorgung der jüngeren, kochten und machten den Haushalt, womit sie völlig überfordert waren. Insgesamt lebten die Kinder in nahezu menschenunwürdigen Verhältnissen.

Mittlerweile geht es ihnen gut. Nach einem Jahr Leben im Rohbau konnten sie in unser erstes Wohnhaus in Thala umziehen, in dem sie ein neues Zuhause gefunden haben. Das Haus bietet getrennte Schlafsäle für Jungen und Mädchen, einen Spielraum sowie eine Küche und zwei Bäder. Im ganzen Haus wird gespielt, gelacht und gelernt. Man kann den Kindern ansehen, dass sie sich wohlfühlen.

Kürzlich konnten wir mit Hilfe vieler engagierter Unterstützer Solaranlagen installieren, die für umweltfreundlichen Strom sorgen und eine Brunnenpumpe betreibt, sodass wir jetzt auch fließendes Wasser haben. 

Im Sommer 2012 wurde unser zweites Wohnhaus fertiggestellt, das damals gleich von vier neuen Kindern aus Thala bezogen wurde. Es folgten weitere Kinder aus der Umgebung, die sonst keinen Ort zum Wohnen hatten. Denn was unser Verein weiterhin als das Beste für ein Kind ansieht, ist das Aufwachsen in einer Familie oder familienähnlichen Gemeinschaft, sofern sie dem Kind eine sichere Struktur bietet, auch wenn dies sicher nicht immer leicht ist. Dieser Ansatz bleibt unser Leitbild für alle Kinder ausserhalb, aber natürlich auch in unserem Center selbst. Dies wollen wir vorleben und weitergeben.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle bisherigen und zukünftigen Unterstützer, die uns helfen den Kindern in unserem Center nicht nur ein Zuhause, sondern auch eine kleine-grosse Familie zu bieten. Sie machen es möglich!

Mehr Informationen zu BeeBob's Projekten auf www.beebob-hilfe.de

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten