Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Kimo - Spenden für Operationskosten

Berlin, Deutschland

Kimo - Spenden für Operationskosten

Fill 100x100 bp1516893799 logo

Im zarten Alter von 8 Monaten hat Hund Kimo das Leben noch vor sich. Wir entschlossen uns, ihm zu helfen und hofften, dass beide gebrochenen Gliedmaßen noch zu retten sind. Es folgten schwierige Operationen.

T. Busch von Förderverein Arche Noah Kreta e.V./ Tierärzte-PoolNachricht schreiben

Einfach Wegsehen wäre die einfachere Variante. Sie würde keine Kosten verursachen, keine Zeit in Anspruch nehmen und würde uns viele Sorgen ersparen. Aber nur auf den ersten Blick. Nur dann, wenn das Herz sich nicht einschaltet und der Kopf zu überlegen beginnt. Nur dann wäre das Wegsehen eine realistische Variante. Doch genauso wie Sie ist das für uns keine Option. Als Tierärzte ist es unsere Pflicht für Tiere in Notlagen da zu sein. Sie wahr zu nehmen und ihnen zu helfen. Nicht an Kimo mit seinen beiden Brüchen vorbeizugehen. Nicht den nach außen stehenden Knochen zu ignorieren. 

Im zarten Alter von 8 Monaten hat er das Leben noch vor sich. Wir entschlossen uns, ihm zu helfen und hofften, dass beide gebrochenen Gliedmaßen noch zu retten sind.
Es folgten schwierige Operationen. Kimo, unser Sonnenschein, blieb stets tapfer. Schwanzwedeln lies er sich brav die Verbände wechseln. Geduldiges Ruhighalten für die nächsten Wochen wurden für ihn zur Herausforderung. Aber auch diese Hürde nahm er, als wäre es selbstverständlich. Die Verlaufskontrollen verliefen gut und somit konnten Ende April die letzten Drähte und Platten entfernt werden. Kimo hat seine Chance auf ein Leben mit vier Beinen wahrgenommen – es wird nicht mehr lange dauern, dann wird er ausgiebig über die Wiesen toben und sein neues Leben genießen. 

Schwierige Knochenoperationen benötigen teure Knochenplatten, so dass trotz Tierschutzpreis Kosten von 1600 Euro entstanden sind. Wer in Kimos Augen sieht versteht, weshalb wir uns für diesen kostenintensiven Weg entschieden haben. Wir hoffen, dass Sie unsere Entscheidung teilen und uns beim Tragen der Kosten unterstützen können.

Kimos ganze Geschichte können Sie hier lesen:
https://tieraerztepool.de/story/de/kimo-mai-2017








Hilf mit, das Projekt zu verbreiten