Deutschlands größte Spendenplattform
1 / 30

Finanziert TiMMi ToHelp e.V. & Suspended Coffee Germany gemeinsam stark.

Ein Projekt von TiMMi ToHelp e.V.
in Leipzig, Deutschland

Integration, Kennenlernen, sich selbst einbringen können! Inklusive Projektarbeit für Leipziger Hilfebedürftige!

Saskia
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wir, TiMMi ToHelp e. V., sind ein bunt gemischter, verrückter Haufen von Menschen, die sich entschlossen haben anderen Menschen zu helfen. Unser Verein befasst sich mit verschiedenen Themen und Problemen der Gesellschaft wie z.B. Armut, Obdachlosigkeit und Wiedereingliederung in die Gesellschaft. Wir möchten auf diese Probleme aufmerksam machen und Menschen zum handeln ermutigen. Wir schaffen Begegnungen und lernen Menschen mit verschiedenen sozialen Hintergründen kennen. Unsere Arbeit richtet sich an sozial schwächer gestellte Menschen in Leipzig (Obdachlose, SGB-II-Empfänger, Migranten, Geflüchtete, Sozialhilfeempfänger etc.) und deutschlandweit. Mit unseren Projekten versuchen wir gemeinsam diese Menschen zu unterstützen, ihnen zur Seite stehen, Vorurteile zu tilgen und auf Empowerment (Hilfe zur Selbsthilfe und Weiterhilfe) zu setzen.

Care Bags ist ein Projekt, welches sich direkt an wohnungslose und obdachlose Menschen richtet. Jede Woche Donnerstag sind unsere ehrenamtlichen Helfer*innen mit dem Bollerwagen in der Innenstadt von Leipzig unterwegs und verteilen Lebensmittel, Getränke, Hygieneartikel (Zahnpasta und -bürste, Feuchttücher, Duschgel, Shampoo etc.), Kleidung und mehr. Im Durchschnitt erreichen wir 50 bis 60 Menschen pro Verteilung. Besonders ist hierbei auch, dass wir wohnungslose und obdachlose Menschen als ehrenamtliche Verteiler*innen in das Projekt mit aufnehmen und so ganz praktisch das Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe und Weiterhilfe leben.

Viele Menschen in Deutschland können sich kein Brötchen oder Kaffee beim Bäcker oder einen Friseurbesuch leisten. An dieser Stelle setzt das Projekt Spendiert! - Suspended Coffee Germany an. Unser Ziel ist es sozial benachteiligten Menschen die Zugehörigkeit und die Teilhabe am sozialen Leben zu ermöglichen. Das Prinzip ist ganz einfach: in unseren teilnehmenden Geschäften wird ein Produkt oder eine Dienstleistung im Voraus bezahlt und verbleibt dort in Form eines Gutscheins, um später dann von einer Person, die sich dieses selbst nicht leisten kann, abgeholt oder in Anspruch genommen zu werden. Durch das Projekt soll ein Gemeinschaftsgefühl entstehen, man blickt nicht stur geradeaus, sondern achtet und beachtet seine Mitmenschen. Die Botschaft ist, anderen auf Augenhöhe zu begegnen.


Wir wollen da sein, wo sonst keiner mehr ist. Die Welt ist grau genug – helft uns, sie bunter und beschwingter zu machen!