Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Gemeinwohlwohnen – miteinander leben, voneinander lernen!

Fill 100x100 default

Gemeinwohlwohnen ist ein Verein, der integrative und selbstbestimmte Wohnformen erdenkt und realisiert. Für diesen Zweck gründen wir WGs, organisieren interkulturelle Veranstaltungen und regen Diskussionen über gutes Zusammenleben an.

S. Flach von Gemeinwohlwohnen e.V.Nachricht schreiben

Das Anliegen unseres gemeinnützigen Vereins Gemeinwohlwohnen ist, ein inklusives Wohnprojekt zu gründen, in dem der Gedanke von Integration und Zusammenleben völlig neu erfunden wird. Die Bewohnergruppe setzt sich zusammen aus Menschen mit Behinderung, geflüchteten Menschen, Ausländern mit anerkanntem Aufenthaltsstatus und Geringverdienern (Studierende, Auszubildende, Arbeitslose).

Was unterscheidet uns von anderen inklusiven Wohnprojekten?
  • Das Wohnprojekt wird von den Bewohner*innen selbst gestaltet und verwaltet.
  • Unser Pflegekonzept ist unbürokratisch und von Betroffenen für Betroffene gemacht
  • Alle Bewohner*innen haben einen Vorteil davon, in unserem Wohnprojekt zu leben
  • Wir schaffen eine Lösung für die gesellschaftlichen Probleme Wohnungsnot und Inklusion, indem wir als Beispiel für zukünftige Wohnprojekte vorangehen

Was sind unsere Ziele?
  • Selbstorganisierte Pflege, die von Menschen mit Behinderung koordiniert wird und dadurch Arbeitsplätze für Mitbewohner*innen und externe, engagierte Pflegekräfte schafft.
  • Geflüchteten Menschen und Ausländer*innen die Möglichkeiten der gelebten Integration in unserer Wohngemeinschaft geben, indem Sie in einer Gruppe leben, in der alle voneinander lernen und profitieren
  • Geringverdiener*innen günstigen Wohnraum und ein Zusatzeinkommen anbieten
  • ein barrierefreies Café bzw. einen interkulturellen Veranstaltungsort betreiben, in dem sich die Bewohner*innen des Wohnprojektes und Mitglieder des Vereins engagieren und gemeinsame Projekte durchführen.
  • Aktives Engagement gegen die gesellschaftlichen Probleme Ausgrenzung, Diskriminierung und Wohnungsnot und für Selbstbestimmtheit, Toleranz und Chancengleichheit.
 

Die Zukunft guten Wohnens sehen wir im solidarischen Miteinander und nicht in einem für das Individuum isolierten Wohnraum.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140