Deutschlands größte Spendenplattform
Wir von betterplace.org wünschen frohe Weihnachten –  und bitten Dich um Unterstützung!

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Marsch für die Wissenschaft

Berlin (u.a.), Deutschland

Marsch für die Wissenschaft

Fill 100x100 mss profil

Der "Marsch für die Wissenschaft" findet am 22. April 2017 parallel in 19 deutschen Städten statt. Hier können sie den #ScienceMarchGermany mit einer Spende unterstützen.

M. Schmidt-Salomon von Giordano-Bruno-StiftungNachricht schreiben

Wer wissenschaftliche Tatsachen leugnet, untergräbt die Grundlagen einer rationalen Debatte. Deshalb betrifft der politische Trend zu „alternativen Fakten“ und „postfaktischen Argumenten“, der inzwischen von Moskau bis Washington zu beobachten ist, nicht nur Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, sondern die Gesellschaft als Ganzes. Aus diesem Grund werden am 22. April weltweit viele Tausend Menschen auf die Straßen gehen, um für die Beachtung wissenschaftlicher Erkenntnisse zu demonstrieren. Die Giordano-Bruno-Stiftung unterstützt den deutschen „Marsch für die Wissenschaft“, der parallel in 19 Städten stattfindet, nicht nur in ideeller, sondern auch in finanzieller Hinsicht.

Die Giordano-Bruno-Stiftung garantiert, dass die Spenden für den „Marsch für die Wissenschaft“ ausschließlich für die Abdeckung der Kosten der Demonstrationen ausgegeben werden. Die Stiftung selbst ist bereit, die erwartete Differenz zwischen den anfallenden Kosten und den eingehenden Spenden mit ihren eigenen Mitteln auszugleichen. Sollten wider Erwarten mehr Spendengelder eingehen, als Kosten für die Demonstrationen 2017 anfallen, werden die überschüssigen Gelder für den nächsten "March for Science" oder für eine vergleichbare Veranstaltung des Orga-Teams des "Science March Germany" bereitgestellt.

Wer dafür einsteht, dass wissenschaftliche Erkenntnisse als Grundlage des gesellschaftlichen Diskurses nicht verhandelbar sind, ist herzlich dazu eingeladen, sich am „Science March Germany 2017“ zu beteiligen. Weitere Infos dazu findet man auf der Website  http://marchforscience.de/.

Lesen Sie hierzu auch die entsprechende Pressemitteilung der Giordano-Bruno-Stiftung,